Einkommen wg. selbständige Tätigkeit als Rentner ?

von
Nyse

Hallo,
mein Problem betrifft nicht direkt das Gebiet der Rente aber vielleicht weiss ja jemand Bescheid. Ich beziehe EM-Rente. Seitens der Rentenvers. wurde mir gesagt ich kann bis zu 400 € mtl. rentenunschädlich hinzuverdienen. Ich habe nun eine Solaranlage auf meinen Dach angebracht und erhalte dadurch geringe Einnahmen ca. 56 € mtl. Bei der Rente ist dies ja nun egal. Jedoch bin ich jetzt von der Krankenkasse aufgefordert worden Einkommensnachweise wegen der Solaranlage vorzulgen. Nun bekamm ich Bescheid das ich eine selbständige nebenberufliche Tätigkeit als Rentner ausübe und aus 56 €, 9,38 € Kranken- u. Pflegevers. Beiträge mtl. zu leisten habe. Ich bin jedoch über die Rentenvers krankenversichert. Muss ich nun die KV-Beiträge wegen 56 € mtl. Einnahmen wirklich zahlen. Vielen Dank falls ich eine Antwort erhalte.

von
KSC

Stellen Sie diese Frage bitte in einem Krankenkassenforum oder direkt Ihrer Krankenkasse.

von
W*lfgang

Hallo Nyse,

> Jedoch bin ich jetzt von der Krankenkasse aufgefordert worden Einkommensnachweise wegen der Solaranlage vorzulgen. Nun bekamm ich Bescheid das ich eine selbständige nebenberufliche Tätigkeit als Rentner ausübe (...)

Kommt mir 'komisch' vor ...Beiträge für eine nebenberufliche (als nicht hauptberufliche, und nicht mehr als geringfügige) selbständige Tätigkeit.

Sind Sie als Rentner pflichtversichert in der KVdR (Krankenversicherung der Rentner) oder doch "nur" freiwilliges" Mitglied der Krankenkasse, als Selbstzahler? Bei Letzterem wäre das okay, alle Einkünfte zählen für die Beitragsbemessung.

Legen Sie Widerspruch gegen den Beitragsbescheid der Krankenkasse ein, fordern Sie damit die Rechtsgrundlagen in aller Ausführlichkeit an und weisen Sie darauf hin, dass es nur eine nebenberufliche/geringfügige Tätitkeit ist.

(Komisch heißt nicht, dass es nicht richtig sein muss - kommt mir trotzdem komisch vor ;-))

Foren für Fragen zur Krankenversicherung beispielsweise:
http://www.aok-business.de/foren/expertenforum/baum-anzeigen.php?fid=1
http://www.forum-krankenversicherung.de/

Gruß
w.

Experten-Antwort

Wenn die KK Sie als nebenberuflicher Selbstständiger einstuft, müssen Sie darauf auch Beiträge zahlen, unabhängig, ob Sie als Rentenbezieher der KK-Pflicht unterliegen.

von
Falsches Forum

Da dies ein Forum der Rentenversicheurng ist, sind Fragen zur Krankenversicherung hier natürlich völlig deplaziert.

Bitte wenden sie sich einfach an Ihre zuständige Krankenkasse.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.