Einkommensanrechnung Hinterbliebenenrente

von
Fragender

Eine Bekannte möchte wissen, wie sich ihre Witwenrente in bezug auf eigenes Einkommen berechnet. An eigener Rente hat sie ca. 850 Euro aus der gesetzlichen Rente zu erwarten (Nettorente), knapp 300 Euro Rzvk-Rente.
Ihr Ehemann erhält 1200 Euro netto von der DR und 950 VBL Rente.
Die Ehe wurde vor 2000 geschlossen und sie ist 59 Jahre alt. Falls dies jemand
beantworten kann, herzlichen Dank!

von
öha

Unterstellt: gesetzliche KV/PV

Annahme: Ehemann stirbt - Bruttorente: 1350 EUR - nach Sterbevierteljahr max 60%:
810 EUR
eigenes Einkommen der Witwe:
ges.Rente brutto 950 EUR (Zusatzversorgung bleibt gem. Datum der Eheschl. und Alter der Betreffenden außen vor)
abzgl. pauschal 14%
fiktives Netto: 817 EUR
abzgl. Freibetrag rd. 725 EUR
somit 92 EUR über Freibetrag
davon 40%: 37 EUR werden von den max. 810 EUR oben abgezogen
bleiben brutto Witwenrente: 773 EUR oder 695 EUR netto
zzgl. eigene Altersrente wie bisher
zzgl. eigene Zusatzversorgung wie bisher
zzgl. Witwenrente aus der VBL gemäß deren Satzung!

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.