< content="">

Einkommensteuererklärung 2007

von
marten

seit dem 1. Aug. 2007 bekomme ich eine Altersregelrente (65), Frage: bin ich verpflichtet eine Einkommensteuererklärung für die Rente an das Finanzamt abzugeben ??

von
Selbstverständlich

Ja.

von
Antonius

Das kommt auf die Höhe Ihrer Rente und sonstiger Einkünfte an. Unter Umständen kann Sie Ihr Finanzamt von der Verpflichtung eine Steuererklärung abzugeben befreien.
Klären Sie das am Besten direkt mit Ihrem Finanzamt !

MfG

Experten-Antwort

Ob Sie als Rentner in Zukunft regelmäßig eine Einkommensteuer-Erklärung abgeben müssen, hängt vom Einzelfall ab. Zum Beispiel davon, ob der zusammenveranlagte Ehepartner noch Einkünfte hat oder ob Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung oder Kapitaleinkünfte (z.B. Zinseinkünfte) oberhalb des Sparerfreibetrages erzielt werden.
Auch wenn in einem Jahr keine Steuern zu zahlen waren, kann zu einem späteren Zeitpunkt eine Steuerpflicht eintreten.

Ob eine Steuererklärung abzugeben ist, kann nur das zuständige Finanzamt entscheiden!

von
Schiko.,

Gleiche vorneweg, grundsätzlich werden sie, nur
weil sie rentner wurden nicht von amtswegen zur
steuererklärung aufgefordert.

Richtig ist aber auch, bereits im nächsten jahr wird
es soweit sein, dass nicht nur die gesetzlichen renten
sondern auch privat-oder zusatzrenten an eine zentrale
stelle in bruttobeträgen gemeldet werden.

Dies betragssammlung wird an die landesfinanzämter
weitergemeldet , böse und neidische menschen behaup-
ten sogar, die beträge werden an die jeweilen finanz-
ämter weitergemeldet, dies ist falsch.
Richtig aber ist, das örtliche finanzamt kann- aus welchen
gründen auch immer-, diese daten vom landesfinanzamt
abrufen.
Es wird auch schwer sein, dass aufgrund mehrerer rentenbezüge
für eine person schlüsse auf eine steuerpflicht gezogen
werden kann, da ja bekanntlich bei privat-oder zusatzrenten
der wesentlich günstiger steuersatz als der für die gesetzliche
rente gilt.
Wie schon festgestellt, familienstand, rentenberginn und vor
allem rentenhöhe bestimmen letztendlich einen steuer-
anfall.
Hoffentlich zur freude vieler, sicher aber auch zum ärger
mancher wieder betragsangaben.

Grundsätzlich hat die einzelperson 7.664, das ehepaar im
jahr 15.328 steuerfrei.
Diese beträge erhöhen sich um steuermindernde beträge wie
kranken/pflegeversicherung, haftpflichtversicherung usw.
diese beträge. Naturgemäß für tranken und pflegever-
sicherung werden dies prozente aus der bruttorente errechnet.
Bei rentenbeginn in 2007 sind von der bruttorente 46 % steuerfrei,
dieser festgeschriebene betrag gilt lebenslang.
Liegt das zu versteuernde einkommen mit 54% ./ . genanter
abzugsbeträge nicht über 7.664/ 15.328 euro fällt keine
steuer an, voraussetzung natürlich, andere einkommen sind nicht
vorhanden.
Nur bei nennung von angesprochenen daten kann näheres ge-
nannt werden.

Mit freundlichen Grüßen.