Einsicht in Gutachten

von
Peter Müller

Hallo
mir wurde am Telefon vom Rentenamt
eine Einsicht in ein gutachten verweigert. habe ich den kein recht auf Akteneinsicht nach §810 BGB Abs. 1,Art 2 Abs.1GG
ich möchte das Gutachten haben um mich mit einen Einspruch dagegen zu wären
und wie soll ich das schreibe zum Einspruch formulieren (aufsetzen)
Gruß Peter

von
GroKo

Zitiert von: Peter Müller

Hallo
mir wurde am Telefon vom Rentenamt
eine Einsicht in ein gutachten verweigert. habe ich den kein recht auf Akteneinsicht nach §810 BGB Abs. 1,Art 2 Abs.1GG
ich möchte das Gutachten haben um mich mit einen Einspruch dagegen zu wären
und wie soll ich das schreibe zum Einspruch formulieren (aufsetzen)
Gruß Peter

wären, mein Mitleid haben Sie.

von
hannes

du bist so armselig groKo...

manche menschen leben ausserhalb ihres geburtslandes.würde gerne mal lesen,wie du englisch schreibst....

von
Schorsch

Zitiert von: Peter Müller

Hallo
mir wurde am Telefon vom Rentenamt
eine Einsicht in ein gutachten verweigert. habe ich den kein recht auf Akteneinsicht nach §810 BGB Abs. 1,Art 2 Abs.1GG
ich möchte das Gutachten haben um mich mit einen Einspruch dagegen zu wären
und wie soll ich das schreibe zum Einspruch formulieren (aufsetzen)
Gruß Peter

Da Sie offenbar keine Ahnung von dieser Materie haben und auch mit der deutschen Grammatik auf dem Kriegsfuß stehen, sollten Sie besser davon Abstand nehmen, selbst einen WIDERspruch zu schreiben und stattdessen einen Sozialverband wie den SoVD oder den VdK damit beauftragen.

Sollte bereits ein rechtsmittelfähiger Bescheid ergangen sein, haben Sie nur 1 Monat Zeit um fristgerecht WIDERspruch einzulegen.

von
Reiner

Anspruch auf Akteneinsicht
gemäß $ 25 SGB X - Akteneinsichtsrecht.
Bitte schriftlich bei der RV anfordern.
Widerspruch gegen den Bescheid vom.....
Ich bitte um Kopien des Gutachten und der internen Stellungnahme der RV.
Nach Eingang der angeforderten Unterlagen werde ich den Widerspruch begründen.
usw.

von
GroKo

Zitiert von: hannes

du bist so armselig groKo...

manche menschen leben ausserhalb ihres geburtslandes.würde gerne mal lesen,wie du englisch schreibst....


Alter Angeber willst Du behaupten das Du Englisch lesen Kannst.

von
Der Rentner

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: hannes

du bist so armselig groKo...

manche menschen leben ausserhalb ihres geburtslandes.würde gerne mal lesen,wie du englisch schreibst....


Alter Angeber willst Du behaupten das Du Englisch lesen Kannst.

Mein Freund Groko.....hast du wieder langeweile.......ja es ist Samstag......mittlerweile gibt es auch übersetzer im Netz.........

von
Peter Müller

Zitiert von: Peter Müller

Hallo
mir wurde am Telefon vom Rentenamt
eine Einsicht in ein gutachten verweigert. habe ich den kein recht auf Akteneinsicht nach §810 BGB Abs. 1,Art 2 Abs.1GG
ich möchte das Gutachten haben um mich mit einen Einspruch dagegen zu wehren
und wie soll ich das schreibe zum Einspruch formulieren (aufsetzen)
Gruß Peter

von
GroKo

Zitiert von: Der Rentner

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: hannes

du bist so armselig groKo...

manche menschen leben ausserhalb ihres geburtslandes.würde gerne mal lesen,wie du englisch schreibst....


Alter Angeber willst Du behaupten das Du Englisch lesen Kannst.

Mein Freund Groko.....hast du wieder langeweile.......ja es ist Samstag......mittlerweile gibt es auch übersetzer im Netz.........


????????????????

von
M. Groß

Zitiert von: Peter Müller

Hallo
mir wurde am Telefon vom Rentenamt
eine Einsicht in ein gutachten verweigert. habe ich den kein recht auf Akteneinsicht nach §810 BGB Abs. 1,Art 2 Abs.1GG
ich möchte das Gutachten haben um mich mit einen Einspruch dagegen zu wären
und wie soll ich das schreibe zum Einspruch formulieren (aufsetzen)
Gruß Peter

Sie haben das Recht, Kopien des Gutachtens zu erhalten.
Fordern Sie diese schriftlich an, dann kriegen sie die Aufforderung, die Kopierkosten zu überweisen und danach kommt das Gutachten normalerweise per Post.
Ausnahme kann ein psychiatrisches Gutachten sein.
Dieses kann aber dann an den behandelnden Arzt geschickt werden, der es Ihnen zeigen bzw. aushändigen kann.
Beachten Sie unbedingt die Einhaltung Widerspruchsfrist.
Dafür reicht ein formloses Schreiben, in dem Sie den Widerspruch benennen und mitteilen, dass die entsprechende Begründung nachgereicht wird.
Suchen Sie sich am besten einen Sozialverband, der Sie unterstützt, wenn Sie nicht rechtsschutzversichert sind.

von Experte/in Experten-Antwort

Grundsätzlich haben Sie ein Recht auf Akteneinsicht.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise im Beitrag von "M. Groß"