Einzahlung in Rentenkasse

von
pisty

Ich bin 25 Jahre alt und mache zur Zeit ein Praktikum bei einer Firma. Entsprechend bekomme ich eine Entlohnung. Vom Gehalt gehen naturlich gewisse Abschläge ab. (Versicherung, Rente, ...)

Nun meine Frage:
Muss ich in die Rentenkasse einzahlen? Schließlich gehen monatlich immer ein stolzer Betrag an die Rentenkasse.
Ich würde gerne selbst monatlich Geld für meine Altersvorge zurücklegen.

von
pro-fess-or

wenn Sie gegen Entgelt beschäftigt sind besteht Versicherungspflicht in der Rentenversicherung, und wie das Wort ...pflicht schon sagt, haben Sie nicht die Möglichkeit selbst zu entscheiden. Unabhängig davon sollten Sie zusätzlich privat für Ihr Alter vorsorgen. ABER: Die beste Rendite ist nicht die höchste Rendite (so denkt nur Ackermann), der weise Mann denkt: Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach! Die beste Rendite ist die sichere Rendite, denn die erziele ich auch wirklich!

von
Schiko.

Es sei dahingestellt was ein
stolzer Betrag ist.

Je höher das monatliche so-
zialversicherte Gehalt desto höher der Beitrag von derzeit 9,95 % zur Rentenver-
sicherung.

Vermutlich könnten Sie sich
als Zusatz eine Riesterrente
leisten.
Sie können damit rechnen,
neben der Zulage wirkt sich
dies- zumal bei Steuerklasse
I - durch entsprechende
Steuerrückzahlung aus.

MfG.

Experten-Antwort

Hallo pisty,

grundsätzlich müssen alle Personen, die gegen Arbeitsentgelt oder zu Ihrer Berufsausbildung beschäftigt sind aufgrund § 1 SGB VI kraft Gesetz Pflichtbeiträge zur Rentenversicherung entrichten. Hiervon gibt es jedoch einige Ausnahmen, die in § 5 und 6 SGB VI geregelt sind (bspw. geringfügig Beschäftigte oder Praktikanten, die an einer Fach- oder Hochschule eingeschrieben sind und ein in der Prüfungsordnung vorgeschriebenes Praktikum ableisten).

Leider lässt sich im Rahmen dieses Forums keine abschließende Bewertung Ihres versicherungsrechtlichen Status vornehmen. Sollten Sie erhebliche Zweifeln an der Versicherungspflicht haben, können Sie sich jedoch an die zuständige Einzugsstelle (= Ihre gesetzliche Krankenkasse - diese entscheidet über die Versicherungspflicht und Beitragshöhe in allen Zweigen der Sozialversicherung) wenden.

Weitere Informationen zur Versicherungspflicht können Sie auch der folgenden Broschüre aus der Schriftenreihe "summa summarum" entnehmen:
http://www.deutsche-rentenversicherung.de/nn_9932/SharedDocs/de/Inhalt/Zielgruppen/02__arbeitgeber__steuerberater/dateianh_C3_A4nge/brosch_C3_BCren/2009__versicherung,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/2009_versicherung