Elternzeit und Rentenversicherung

von
ulrike

Hallo,
ich habe eine Frage zu Elternzeit und Rentenversicherung.
Soweit ich weiß, werden mir meine 3 Jahre Elternzeit, in denen ich nicht oder nur Teilzeit arbeite, voll auf die Rente angerechnet.
Wenn ich jetzt aber mein Kind während des Studiums bekommen habe und nun anfange zu arbeiten, stellt sich mir die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, die gesetzlichen Rentenansprüche aus Elternzeit geltend zu machen, denn es stellt ja kein Arbeitgeber einen neuen Arbeitnehmer ein, der gleich in Elternzeit startet, und somit unkündbar wäre. Auch ein Jobwechsel innerhalb der Elternzeit wäre da problematisch, oder?

Vielen Dank im Voraus!
Ulrike

von Experte/in Experten-Antwort

Die Elternzeit ist keine rentenrechtliche sondern eine arbeitsrechtliche Zeit.
Sie erhalten, unabhängig, ob Sie arbeiten oder nicht, für jedes Kind, das nach 1992 geboren wurde 3 Jahre, als rentenrechtliche Zeit, Kindererziehungszeiten in Höhe eines durchschnittlichen Arbeitnehmers (3 X 26,56) angerechnet. Wenn Sie in diesen 3 Jahren arbeiten wird dieser Verdienst zusätzlich bis zur Beitragsbemessungsgrenze berücksichtigt.