EM Klage gewonnen

von
Bine

Habe nach mehrmaligen Ablehnen klagen müssen und habe gewonnen.
Antrag wurde 9/2009 gestellt, aber Versicherungsfall ist 9/2005 das Urteil liegt so das ich eine Nachzahlung nun von August 2005 bekomme. Ist auch alles inzw. wieder bei der DRV. Weiß einer wielange die zum berechnen brauchen und ab wann die erste Zahlung eintritt?
Tel. wurde mir gesagt max. 1 bis 2 Wochen.
Vielleicht hat ja jemand ein ähnlichen Fall gehabt und kann mir ein wenig helfen.
MFG Bine

von
Bine

[quote=150887]
Habe nach mehrmaligen Ablehnen klagen müssen und habe gewonnen.
Antrag wurde 9/2009 gestellt, aber Versicherungsfall ist 9/2005 das Urteil liegt so das ich eine Nachzahlung nun von August 2005 bekomme. Ist auch alles inzw. wieder bei der DRV. Weiß einer wielange die zum berechnen brauchen und ab wann die erste Zahlung eintritt?
Tel. wurde mir gesagt max. 1 bis 2 Wochen.
Vielleicht hat ja jemand ein ähnlichen Fall gehabt und kann mir ein wenig helfen.
MFG Bine
Ist keine Rente auf Zeit, und habe von keiner Stelle geld bezogen.

Experten-Antwort

Die erste laufende Zahlung könnte Ende April für April sein. Die Abrechnung der Nachzahlung dauert etwas länger, da die einzelnen Stellen (KK, AfA) von der Entscheidung erst benachrichtigt werden müssen und diese ihren Erstattungsanspruch geltend machen müssen.

Experten-Antwort

Auch wenn von keiner Stelle Geld kam, die einzelnen Stellen werden vorsorglich angeschrieben.

von
Fritzi

Hallo
Herzlichen Glückwunsch Birne!!!
Ich Rate jeden zu klagen, und das machen immer mehr gut so.
Mit freundlichen Grüßen
Fritzi

PS: Wer nichts wagt der nichts gewinnt!!!

von
Bine

Zitiert von:

Die erste laufende Zahlung könnte Ende April für April sein. Die Abrechnung der Nachzahlung dauert etwas länger, da die einzelnen Stellen (KK, AfA) von der Entscheidung erst benachrichtigt werden müssen und diese ihren Erstattungsanspruch geltend machen müssen.

Was bedeutet KK und AfA?
Zu mir haben die gesagt s´dauert max 1 bis 2 Wochen. Mag da auch nicht täglich anrufen und nachfragen.

Experten-Antwort

KK ist die Krankenkasse wegen Krankengeld; AfA steht für Agentur für Arbeit wegen AloGeld 1.

von
...

Das beste ist, ein Richter vom SG trifft gleich die Entscheidung über Erwerbsminderung ... da kann sich der Steuerzahler und die Solidargemeinschaft die zusätzlichen und unnützen Gerichtskosten sparen.

Komische Urteile fällen die Gerichte sowieso.
Versicherungsfall 09/2005 -> Nachzahlung ab 08/2005 ...
Antrag 09/2009 -> Nachzahlung ab 08/2005 ... klingt alles ziemlich komisch.
Mich würde mal interessieren auf welcher Gesetzesgrundlage diese Entscheidungen beruhen.

von
Simon

Hallo!

Wenn Sie Pech haben müssen Sie bis zu einem Jahr auf Ihre Nachzahlung warten!

Aber auf etwas sicheres ist gut warten zumindest wenn man es nicht gleich braucht!

Alles Gute

Simon

von
Bine

Zitiert von: ...

Das beste ist, ein Richter vom SG trifft gleich die Entscheidung über Erwerbsminderung ... da kann sich der Steuerzahler und die Solidargemeinschaft die zusätzlichen und unnützen Gerichtskosten sparen.

Komische Urteile fällen die Gerichte sowieso.
Versicherungsfall 09/2005 -> Nachzahlung ab 08/2005 ...
Antrag 09/2009 -> Nachzahlung ab 08/2005 ... klingt alles ziemlich komisch.
Mich würde mal interessieren auf welcher Gesetzesgrundlage diese Entscheidungen beruhen.

Also KG habe ich nie bekommen und Arbeitslosengeld/ Hilfe auch nicht seit 2004, da geheiratet.
Das ganze lief übers Gericht. Ich habe den Antrag im Jahr 2009 gestellt, aber laut Gericht und meiner Erkrankungen ist der Versicherungsfall gegeben seit 8/2005 so das Urteil der Richter, daher müssen die ab da zahlen.Ich habs auch erst seit heute verstanden bei den ganzen §§§.
Mußte nur zum Gericht noch hin wegen Anerkenntnis und nun ist alles bei der DRV und die müssen nun alles ausrechnen.

von
Bine

Zitiert von: Bine

Zitiert von: ...

Das beste ist, ein Richter vom SG trifft gleich die Entscheidung über Erwerbsminderung ... da kann sich der Steuerzahler und die Solidargemeinschaft die zusätzlichen und unnützen Gerichtskosten sparen.
Anhang:
Die Rückzahlung aus dem Grund da es keine EM Rente auf Zeit sondern dauerhaft ist,

Komische Urteile fällen die Gerichte sowieso.
Versicherungsfall 09/2005 -> Nachzahlung ab 08/2005 ...
Antrag 09/2009 -> Nachzahlung ab 08/2005 ... klingt alles ziemlich komisch.
Mich würde mal interessieren auf welcher Gesetzesgrundlage diese Entscheidungen beruhen.

Also KG habe ich nie bekommen und Arbeitslosengeld/ Hilfe auch nicht seit 2004, da geheiratet.
Das ganze lief übers Gericht. Ich habe den Antrag im Jahr 2009 gestellt, aber laut Gericht und meiner Erkrankungen ist der Versicherungsfall gegeben seit 8/2005 so das Urteil der Richter, daher müssen die ab da zahlen.Ich habs auch erst seit heute verstanden bei den ganzen §§§.
Mußte nur zum Gericht noch hin wegen Anerkenntnis und nun ist alles bei der DRV und die müssen nun alles ausrechnen.

von
Fritzi

Zitiert von: ...

Das beste ist, ein Richter vom SG trifft gleich die Entscheidung über Erwerbsminderung ... da kann sich der Steuerzahler und die Solidargemeinschaft die zusätzlichen und unnützen Gerichtskosten sparen.

Komische Urteile fällen die Gerichte sowieso.
Versicherungsfall 09/2005 -> Nachzahlung ab 08/2005 ...
Antrag 09/2009 -> Nachzahlung ab 08/2005 ... klingt alles ziemlich komisch.
Mich würde mal interessieren auf welcher Gesetzesgrundlage diese Entscheidungen beruhen.

Die Versicherungen sollten mal lieber gleich rechtskonforme Bescheide Verschicken Dan spart die ALGEMEINHEIT wirklich viel Geld.
PS: Gilt auch für Behörden!!!
Fritzi

von
Kämpfer

Glückwunsch,bei mir war es ähnlich musste auch erst klagen, dann wurde vom gericht gutachter bestellt.

der hat sämtliche gutachten von drv-gutachter als zum teil med. als unsinnig und widersprechend entlarvt.

und schon kam anerkenntniss der drv.

habe dann nach 4 wochen erstattung für mehrere jahre auf meinem konto gehabt.

also immer kämpfen!!

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Bine

Habe nach mehrmaligen Ablehnen klagen müssen und habe gewonnen.
Antrag wurde 9/2009 gestellt, aber Versicherungsfall ist 9/2005 das Urteil liegt so das ich eine Nachzahlung nun von August 2005 bekomme. Ist auch alles inzw. wieder bei der DRV. Weiß einer wielange die zum berechnen brauchen und ab wann die erste Zahlung eintritt?
Tel. wurde mir gesagt max. 1 bis 2 Wochen.
Vielleicht hat ja jemand ein ähnlichen Fall gehabt und kann mir ein wenig helfen.
MFG Bine

Es soll mitunter auch schon vorkommen, dass Frauen mit Hakennase und Glaskugel sogar die Bearbeitungszeiten bei der Deutschen Rentenversicherung, speziell Ihrer zuständigen Sachbearbeitung, minutengenau voraussagen können. Leider hilft das nicht so richtig, weil die Deutsche Rentenversicherung keine Renten zahlt. Dafür ist die Deutsche Post AG, Niederlassung Renten Service, nach § 119 SGB 6 zuständig und bis das Geld von da kommt ... Da hat man Ihnen mit 1 - 2 Wochen einen dicken Bären aufgebunden oder ein Trostpflaster aufgeklebt. Nach der Zahlungsmitteilung (Abrechnung der Nachzahlung) können schon mal 3 Wochen vergehen, bis das Geld auf Ihrem Konto ankommt.
http://bundesrecht.juris.de/sgb_6/__119.html

von
Machts Sinn

Zitiert von: Bine
Mußte nur zum Gericht noch hin wegen Anerkenntnis ...

Willst du damit tatsächlich sagen, dass sich die Rentenversicherung über 5 Jahre "quer gelegt hat" um dir nun - allein auf richterlichen Hinweis - doch recht zu geben. Hätte denen das auch schon früher und in eigener Kompetenz und Verantwortung einfallen können!?