EM & Reha über Krankenkasse

von
Petra

Hallo,

ich beziehe eine unbefristete Erwerbsminderungsrente. Mein Arzt hat vorgeschlagen, dass ich eine Reha mache, um körperlich etwas fitter zu werden, um etwas mehr am Leben teilnehmen zu können. Wenn ich das über meine Krankenkasse beantrage und der Arzt der Reha-Klinik mich anschließend für erwerbsfähig hält, könnte ich dann meine Rente verlieren? An Arbeiten ist leider nicht zu denken, aber ein Arzt, der mich für wenige Minuten sieht, könnte das u.U. falsch einschätzen.

Mir ist klar, dass diese Gefahr bei Kliniken der DRV besteht. Meine Frage ist nun, ob das auch passieren kann, wenn die Krankenkasse der Träger ist.

Vielen Dank vorab.

von
KSC

Zum einen sieht der Arzt einen Patienten in einer z.B. 3 wöchigen Reha nicht nur einige Minuten und zum anderen erhält die DRV ja überhaupt keine Kenntnis davon wenn die Kasse einen Rentner in Reha schickt und schon gar keinen Schlußbericht.

So gesehen gibt es eigentlich wenig Grund zur Sorge, v.a. wenn zutrifft dass an Arbeit nicht zu denken ist.

Aber letztlich weiß natürlich kein Forenteilnehmer was im blödesten Fall des Falles passieren könnte.

Experten-Antwort

Hallo, Petra,

grds. werden beim Bezug einer bereits festgestellten Rente wegen voller Erwerbsminderung keine weiteren medizinischen Untersuchungen mehr vorgenommen. In bestimmten Fällen ist dies allerdings manchmal notwendig (z.B. Bertrugsverdacht). Sie schildern auch die eigentliche Absicht des Arztes, Sie wieder „fitter“ zu machen. „Fitter“ bedeutet jetzt nicht, dass Sie den Status der vollen Erwerbsminderung verlieren. Ich gehe davon aus, dass Ihr Arzt Sie für den Alltag „fitter“ machen möchte, weil er dort Handlungsbedarf sieht.
Leider ist es aber auch so, dass nie ausgeschlossen werden kann, dass durch eine wesentliche(!) Verbesserung des gesundheitlichen Zustands, eine Veränderung für Sie im Hinblick auf den Rentenbezug anstehen könnte. Allerdings ist diese Wahrscheinlichkeit nur sehr theoretisch vorhanden. Wir wünschen Ihnen bei der anstehenden Reha einen gutenVerlauf!

Interessante Themen

Rente 

Wer 2022 in Rente gehen kann

2022 winkt dem Jahrgang 1956 die Rente. Aber auch Jüngere können unter bestimmten Voraussetzungen in den Ruhestand gehen. Was für wen gilt.

Rente 

Rentenbesteuerung: Wer wie von der Reform profitiert

Die neue Bundesregierung will die Rentenbesteuerung neu regeln. Was bringt das konkret? Die ersten Modellrechnungen.

Soziales 

Krankenversicherung und Pflege: Was sich 2022 ändert

Für Arbeitnehmer, Eltern, Pflegende und Behinderte: die wichtigsten Neuerungen in der Kranken- und der Pflegeversicherung.

Altersvorsorge 

Baufinanzierung: Die 7 wichtigsten Fragen und Antworten

Von Annuität bis Zinssatz: Wie funktioniert eigentlich ein Baukredit? Eine Schnelleinstieg für angehende Häuslebauer.

Altersvorsorge 

Selbstständige: Altersvorsorge pfändungssicher machen

Selbständige können von 2022 an mehr Geld pfändungssicher fürs Alter sparen. Dafür müssen sie aber handeln.