EM-Rente

von
Heidi

Hallo Experten,

ich leide seit Jahren an Fibromyalgie und habe mich jetzt entschlossen, einen Rentenantrag zu stellen. Bei der Untersuchung sagte mir der Arzt diese Krankheit würde garnicht existieren. Vielmehr hätte ich eine somatoforme Schmerzstörung und eine Dysthimie (oder so)´und leide unter Aggravationen.
Habt Ihr ähnliche Erfahrungen mit den Ärzten bei der Rentenversicherung gemacht ? Habt Ihr Rente bekommen ? was erwartet mich im Bescheid ?

Danke für Eure Einschätzung

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Heidi,

zu medizinischen Fragen können wir hier leider keine Auskunft geben. Dies müssen Sie bitte mit Ihren behandelnden Ärzten klären. Über das Ergebnis der Untersuchung können nur Mutmaßungen angestellt werden. Ich denke, Sie müssen den Bescheid abwarten.

von
Britta.F

Hallo,
ich bin auch kein Mediziner. ABER die Krankheit
Fibromyalgie gibt es schon. Schau mal bei Dr. Frieling Bochum auf seine Homepage. Da findest du alles über diese Erkrankung. Und Aggravation ( Simulant)heißt nichts anderes auf deutsch das du du übertrieben hast und nicht so krank bist wie du tust. Ich würde mit dem SoVD oder einem Rechtsanwalt Widerspruch einlegen.

Grüße
Britta.F

von
Sozialröchler?

Zitiert von: Britta.F

Ich würde mit dem SoVD oder einem Rechtsanwalt Widerspruch einlegen.

Immer schön eins nach dem anderen! Vorher müsste ja erst einmal ein Bescheid ergehen, der anzufechten geboten wäre. Außerdem kann ja auch eine Bewilligung dabei herauskommen, denn der Gutachter entscheidet nicht über den Rentenanspruch, sondern die Deutsche Rentenversicherung.