em rente

von
Gunther

Guten tag an alle Ich bin im Widerspruch wegen teiweiser erwerbminderung die SOVD hat alles in die Wege geleitet nun ist es wohl soweit ,das ich einen endgültigen Bescheid zu erwarten habe, wird er zuerst zur SOVD geschickt oder aber bekomme ich Ihn gleich persönlich für eine nette und kompetente antwort bin ich dankbar

von
tussi

sie haben doch sicherlich dem sovd einen mandantenauftrag gegeben.

also vertritt der ihre rechtlichen interessen, folglich geht sämtlicher schriftverkehr zum sovd der ihnen dann in kopie den jeweiligen sachstand mitteilt.

Experten-Antwort

Die Bekanntgabe des Bescheides erfolgt i. d. R. gegenüber dem Bevollmächtigten, in diesem Fall gegenüber dem SoVD. Der Bescheid wird Ihnen von dort ausgehändigt.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...