EM-Rente

von
Franklin

Hallo.

Ich erhalte eine Arbeitsmarktrente von der DRV.

1) Erhöht sich bei der Rentenerhöhung am 1.Juli auch meine Rente?

2) Wenn ich jetzt Teilzeit arbeiten gehe und ich dazu die Teilerwerbsunfähigkeitsrente bekomme, dann zahle ich ja weitere Beiträge zur Rentenversicherung ein. Erhöht sich dann meine EM-Rente? Wenn ja: Jedes Jahr oder wie läuft das?

3) Wenn ich Teilzeit arbeite und dazu die Teilerwerbsunfähigkeitsrente bekomme, wird dann in meinem Versicherungsverlauf die Zurechnungszeit weiter drin stehen oder die Beiträge aus der Teilzeitarbeit?

Danke schon mal.

Gruß

Experten-Antwort

Zu 1) Ja!
Zu 2) Zunächst sollten Sie unbedingt mit Ihrem Rentenversicherungsträger abklären, ob es sich bei der von Ihnen angestrebten Beschäftigung um eine Beschäftigung handelt, bei der eventuell der Rentenanspruch als solcher entfallen würde. Dann wäre später die EM-Rente neu festzustellen. Andernfalls kommt es immer auf die Frage an, ob der Rentenversicherungsträger die Beschäftigung zum Anlass nimmt einen neuen Leistungsfall festzulegen oder nicht. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir uns in diesem Forum deshalb nicht abschließend hierzu äußern können. Es wird sich immer um eine Einzelfallentscheidung handeln, die Sie individuell mit Ihrem Rentenversicherungsträger klären sollten.
Zu 3) Es wird bei einem neuen Leistungsfall die Zurechnungszeit als Rentenbezugszeit also Anrechnungszeit im Versicherungsverlauf "drin stehen". Darüber hinaus werden auch die Beiträge aus der Teilzeitarbeit im Verlauf enthalten sein. Allerdings ist es äußerst unwahrscheinlich, dass bei einer erneuten Feststellung der Rente sich die Rente erhöhen wird, da in der Regel vor dem Eintritt des Versicherungsfalles die meisten Versicherten ein Versichertenleben haben dürften, was den durchschnittlichen Verdienst nach dem Leistungsfall übertreffen dürfte. Nur für den Fall, dass die Beiträge nach dem Ende der Zurechnungszeit liegen, also auf jeden Fall alle Beiträge nach dem 60. Lebensjahr, wird sich eine Nachfolgerente erhöhen.

Interessante Themen

Soziales 

Mindestlohn: Warum Minijobber jetzt aufpassen müssen

Seit dem 1. Juli gilt ein höherer Mindestlohn, und im Oktober steigt er nochmal. Mancher Minijobber muss jetzt genau hinsehen.

Rente 

Steuererklärung: Was Rentner wissen sollten

Auch Rentner müssen eine Steuererklärung abgeben – unter bestimmten Bedingungen. Was für wen gilt.

Soziales 

Pfändungs-Freigrenzen erhöht: Schuldner dürfen mehr behalten

Wer Schulden hat, dem bleibt neuerdings mehr Geld zum Leben. Für wen welche Beträge gelten und was Rentner wissen sollten.

Magazin  Altersvorsorge 

Lebensversicherung verkauft: Was tun?

Immer wieder übertragen Versicherer Policen für die Altersvorsorge an internationale Aufkäufer. Was das für die Kunden bedeutet.

Altersvorsorge 

Tückischer Teilverkauf

Im Alter das eigene Heim zu Geld machen, ohne auszuziehen – ein Immobilien-Teilverkauf klingt verlockend. Doch Experten warnen eindringlich vor den...