EM Rente - ALG2 -- wieder EM Rente

von
hubert

Meine Frage,

Meine Frau hatte von 1999 bis 2005 EM volle EM Rente die in diesem zeitraum 2x verlängert wurde. Ab 2005 bekam sie ALG 2 und jetzt ab 2011 die volle unbefristete Rente. Frage : trifft auch bei diesen Unterbrechnungen der Em Rente die Regelung zu das max 9 Jahre der Befristungen sein dürfen.? EM Rente war nie von der Arbeitsmarktlage abhänig .
Danke im Voraus

von
KSC

Ich verstehe Ihr Problem nicht - Ihre Frau erhält doch die volle unbefristete Rente?

von
hubert

ich habe auch kein Problem damit . Wollte ja nur wissen ob sie die Rente nur bekommen hat weil die 9 Jahre um und man dann die Dauerrente zahlen MUSS oder diese Regelung in Ihrem Fall nichts zu tun hat und sie die Rente aufgrund ihres Zustands zusteht.
MFG

von
Klaus-Peter

Wenn die volle EM-Rente nicht durchgehend bezogen wurde bzw. ab 2005 dann nicht mehr verlängert wurde und damit endete, beginnt ein neuer 9 Jahreszeitraum der max. Befristung erst mit der erneuten Berentung . In dem Fall liefe der Zeitraum also erst ab 2011. Von 2005 bsi 2011 wurde ja keine Rente bezogen da offensichtlich in dem Zeitraum nicht mehr erwerbsgemindert.

In dem Fall ihrer Frau ist also der aktuelle Gesundheitszustand hinsichtlich ihrer Erwerbsfähigkeit daran " schuld " , das man ihr bei erneuter Antragstellung in 2011 eine unbefr. Rente zuerkannt hat.

von Experte/in Experten-Antwort

Bei der erneuten Rentengewährung handelt es sich offensichtlich um einen weiteren Leistungsfall. Diese Rente wird als unbefristete Rente gezahlt, weil die Behebung der Erwerbsminderung unwahrscheinlich ist. Aus diesem Grunde wird diese Rente wegen Erwerbsminderung als Dauerrente gezahlt.