EM-Rente auf Zeit trotz Altersrenten-Nähe

von
Elfriede Reisinger

Ich (Jahrgang 1954) habe jetzt meine volle EM-Rente auf weitere 3 Jahre auf Zeit verlängert bekommen (bis 31.12.2018). Ich habe dann aber nur noch 12 Monate bis zur Regelaltersgrenze (65 Jahre und 8 Monate). Wegen dieses einen Jahres muss ich dann noch einmal einen Antrag auf Verlängerung leisten! Das ist doch reine Schikane! Oder?

von
Herz1952

Hallo Elfriede Reisinger,

vielleicht ist es eine Arbeitsmarktrente.

Sollte es eine volle EM-Rente aus gesundheitlichen Gründen (unter3 Std.), so sehen Sie das mal positiv.

Sie haben vielleicht eine Krankheit, bei der eine gesundheitliche Besserung zu erwarten ist, dann ist es schon möglich, dass die Rente befristet wird. Wahrscheinlich bekommen Sie die Verlängerung auch noch gewährt und genießen Sie dann Ihre Altersrente vielleicht in einem gesundheitlich besseren Zustand. Dies würde ich Ihnen zumindest wünschen.

Bleiben Sie gelassen und sehen Sie es nicht als Schikane, sondern positiv für sich.

Manche Krankheiten bessern sich nämlich nicht, sondern werden eher noch schlechter, dann heißt es spätestens beim 2. Mal Verlängerung: "auf unbestimmte Zeit".

von
KSC

Länger als für 3 Jahre werden befristete Renten nun mal nicht verlängert; daher ist das "normales Verwaltungshandeln" und "eher keine Schikane". :)

PS 1: sofern Sie 35 Jahre haben, können Sie ja ab 63 ( im Jahr 2017 noch vor Ende der Zeitrente) Altersrente bekommen und es wäre eh egal, ob Sie dann die EM Rente in 3 Jahren nochmals verlängert bekommen.

PS 2: ich kenne keinen Fall, in dem eine über Jahre laufende Rente ein Jahr vor der RegelAR plötzlich weggefallen wäre - also bleiben Sie cool.
Das würde wohl nur passieren, wenn Sie mit 64 die Verdienstgrenzen überschreiten und so quasi beweisen, dass Sie gesünder sind als bislang angenommen.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Frau Reisinger, gehen Sie davon aus, dass es sich nicht um Schikane handelt, sondern um eine medizinische Entscheidung. Diese Entscheidung muss von der Verwaltung rechtl. Korrekt umgesetzt werden, auch wenn sich deren Sinn manchmal nicht jedem erschließt (zeitnahe Altersgrenzen zum Erhalt einer Altersrente). Sofern Sie eine anerkannte Schwerbehinderung mit einem GdB. von min. 50 haben, sollten Sie nach dem Ende der Zeitrente den Anspruch auf Altersrente für schwerbehinderte Menschen prüfen lassen.