EM Rente bei Versorgungsausgleich

von
Klawie

Sehr geehrte Damen und Herren,
Meine Frage.
5 Jahre eigene Beiträge zur Rentenversicherung anschliesend 30 Jahre Ehe ohne eigenen Beiträge. Jetzt erfolgt die Scheidung. Vor 2 Jahren schwererkrankt. Hat man nach dem durchgeführten Versorgungsausgleich Anspruch auf EM-Rente
Vielen Dank für Ihre Antworten.

von
...

Um Anspruch auf erwerbsminderungsrente zu haben müssen (neben medizin. Voraussetzungen) folgende Vorauss. gegeben sein:

- mind. 5 Jahre Beiträge im gesamten Versicherungsleben (erfüllt) UND
- mind. 3 Jahre Pflichtbeiträge in den letzten 5 Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung (nicht erfüllt; es sei denn Sie haben in den letzten 5 Jahren ein Kind geboren und erzogen...) - die übertragenen Anwartschaften aus einem durchgeführten Versorgungsausgleich zählen NICHT zu den 3 Jahren benötigten Pflichtbeiträgen!

Damit ist - unabhängig vom Gesundheitszustand - kein Anspruch auf Erwerbsminderungsrente gegeben!

Experten-Antwort

Im Grunde kann ich nur auf den Beitrag von "..." verweisen und ergänzend anfügen, dass die Prüfung der besonderen versicherungsrechtlichen Voraussetzungen (36 Pflichtbeiträge innerhalb der letzten 60 Kalendermonate vor Eintritt des med. Leistungsfalles) unabhängig von einem per Versorgungsausgleich erfolgten Zuschlag an Rentenwartschaften erfolgt, da die übertragenen Rentenanwartschaften keinem festen Zeitraum zuzuordnen sind und zudem in den meisten Fällen auch nicht ausschließlich aus Pflichtbeiträgen des geschiedenen Ehegatten resultieren.