EM Rente beruflicher Wiedereinstieg

von
Monibo

Wegen einer kardiologischen und psychischen Erkrankung bin ich seit 2006, befristet in Erwerbsminderungesrente, ich wurde nicht ausgesteuert das heißt theoretisch besteht mein Arbeitsplatz noch. Da es mir mittlerweile besser geht denke ich über eine Rückkehr ins Berufsleben nach welche Möglichkeiten und welche Hilfen habe ich oder kann ich bekommen?

von
-_-

:P

Zitiert von: Monibo

Da es mir mittlerweile besser geht, denke ich über eine Rückkehr ins Berufsleben nach. Welche Möglichkeiten und Hilfen habe ich oder kann ich bekommen?

Die Mitarbeiter der Reha-Servicestellen beantworten alle Fragen der Versicherten zum Thema Rehabilitation und nehmen ohne Fristverzug ihre Anträge auf, unabhängig davon, wer zuständig ist.

Die Aufgaben der Reha-Servicestellen:
- den individuellen Hilfebedarf klären,
- den zuständigen Reha-Träger ermitteln und mit ihm Kontakt aufnehmen,
- bei Reha-Anträgen und deren Weiterleitung helfen,
- Anträge möglichst unbürokratisch bearbeiten.

Die Reha-Servicestelle in Ihrer Nähe finden Sie unter http://www.reha-servicestellen.de . Sie müssen nur Ihre Postleitzahl eingeben.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Monibo,

unter Umständen kann eine "stufenweise Wiedereingliederung" in Frage kommen - allerdings wird die vom Rententräger nur im Anschluss an eine medizinische Rehabiltation getragen. Ein möglicher anderer Kostenträger wäre jedoch die Krankenkasse.

Außerdem gibt es in der Rentenversicherung z.B. die Möglichkeit, die berufliche Wiedereingliederung mit verschiedenen Hilfsmitteln zu unterstützen.

Um die für Ihren Fall individuell möglichen und sinnvollen Leistungen zu erfragen, möchte ich mich der Empfehlung von -_- anschließen: Am Besten suchen Sie eine Reha-Servicestelle auf oder auch einen Rehafachberater im Auskunfts- und Beratungsdienst Ihres Rententrägers und lassen sich dort persönlich beraten.