EM-Rente Bescheid kommt nicht

von
Michi

Hallo Zusammen, meine Frau ist völlig verzweifelt!! Sie hat im Januar eine EM-Rente beantragt. Laut Krankenkasse ist diese Rente auch schon seit Mitte Juni bewilligt worden und hat auch vom Arbeitgeber die Bescheinigung zur Abmeldung der SV- Versicherung bekommen.
Nur leider hat sie bis heute keinen Bescheid bekommen. Laut RV ist der Brief vor 14 Tagen verschickt worden. Ein erneutes Verschicken des Bescheid seit jetzt noch nicht möglich bzw.erforderlich.
Kann es wirklich so lange dauern bis der Bescheid bei ihr ankommt? Wann wird der Brief neu verschickt? Kann man Bescheid auch elektronisch bekommen oder einsehen?
Sie hat nichts in den Händen. Bekommt kein Geld mehr und kann auch keine Betriebsrente beantragen.
Was können wir tun?

von
Abschläge

Zitiert von: Michi
Hallo Zusammen, meine Frau ist völlig verzweifelt!! Sie hat im Januar eine EM-Rente beantragt. Laut Krankenkasse ist diese Rente auch schon seit Mitte Juni bewilligt worden und hat auch vom Arbeitgeber die Bescheinigung zur Abmeldung der SV- Versicherung bekommen.
Nur leider hat sie bis heute keinen Bescheid bekommen. Laut RV ist der Brief vor 14 Tagen verschickt worden. Ein erneutes Verschicken des Bescheid seit jetzt noch nicht möglich bzw.erforderlich.
Kann es wirklich so lange dauern bis der Bescheid bei ihr ankommt? Wann wird der Brief neu verschickt? Kann man Bescheid auch elektronisch bekommen oder einsehen?
Sie hat nichts in den Händen. Bekommt kein Geld mehr und kann auch keine Betriebsrente beantragen.
Was können wir tun?

Hallo Michi,

wenn der Bescheid erstellt wird, geht er online direkt zur Krankenkasse, deswegen hat die darüber schon Kenntnis.

Sie erhalten den Bescheid per Post, je nachdem, welchen Dienstleister Ihre zuständige DRV dafür nutzt, ist es völlig normal, dass ab 'Druck' des Bescheides bis 'Eingang in Ihrem Postkasten' durchaus zwei bis vier Wochen vergehen können.

Die Betriebsrente kann auch rückwirkend beantragt werden, denn auch dort ist bekannt, dass ein Bescheid nicht Taggenau an den Versicherten übermittelt ist.

Also gedulden Sie sich noch ein paar Tage, und erschlagen Sie dann den soooo langsamen Briefträger dennoch nicht, denn der kann auch nix dafür.

Alles Gute!

von
Michi

@ Abschläge. Vielen dank für die schnelle Antwort. Unser Briefträger hat noch Schonfrist. :)

Aber warum dauert es so lange bis der Bescheid bei uns ankommt? Normalerweise hätte ich gesagt der Brief ist auf dem Postweg verloren gegangen.

Und gebt es eine Möglichkeit den Bescheid online einzusehen?

von
Ursache

Nein, Ihr Briefträger kann da sicher nichts dazu. Das Problem ist ja, dass die DRV aus Kostengründen private Dienstleister nutzt. Deren Zustell-Leistung ist manchmal echt abenteuerlich. Ich persönlich würde noch eine Woche warten und dann melden, dass der Bescheid offensichtlich auf dem Postweg verloren gegangen ist. Vielleicht gibt es bei Ihrem Träger auch die Möglichkeit, auf Zustellung mit der Post zu bestehen.

Experten-Antwort

Hallo Michi,

leider kann ich mich nur dem Kommentar von " Abschläge" anschließen.
Gedulden Sie sich noch, falls in den nächsten Tagen keine Zustellung erfolgt, wenden Sie sich erneut an die Sachbearbeitung und fordern Sie ein Duplikat des Rentenbescheides an.

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.