EM-Rente! Erst Freude, jetzt verunsichert?

von
frau_holle

Hallo.
Ich habe einen EM-Rentenbescheid erhalten.
Halbe EM-Rente für zuerst 2 Jahre.
Hinzuverdienst ist auch ok.

Hat mich natürlich gefreut.

Aber nun bin ich ratlos!

Ich bin ja immer noch krankgeschrieben also arbeitsunfähig in Krankengeld!

Ich kann/darf ja nun etwas dazuverdienen!
Heisst dass, dass ich mich vom Arzt gesundschreiben lassen muß?
Dann wird ja Krankengeld gestoppt und ich falle in ALG1.

Wie bzw. was muß ich nun unternehmen?
Ich möchte und muß natürlich was dazuverdienen!

Danke
frau holle

von
KSC

Solange Ihr Arzt Sie weiter krankschreibt, erhalten Sie wohl das um die Rente gekürzte Krankengeld weiter. Aber das fragen Sie am besten bei Ihrer Krankenkasse. (Ich kenne auch Krankenkassen, die in solchen Fällen das Krankengeld beenden und ans Arbeitsamt verweisen - da gibt es z.B. eine IKK und eine AOK im Südwesten Deutschlands, die das immer wieder gerne versuchen :))

Spätestens sobald Sie wieder irgendwo im Rahmen der Zuverdienstgrenzen arbeiten, ist doch eigentlich klar, dass dann die Kasse das KG einstellt.

Oder haben Sie geglaubt dass Sie halbe Rente+ Verdienst+ Krankengeld erhalten?

von
Sozialröchler?

Zitiert von: frau_holle

Ich bin ja immer noch krank geschrieben, also arbeitsunfähig in Krankengeld! Heißt das, dass ich mich vom Arzt gesund schreiben lassen muss?

Seltsame Vorstellung, dass das ein "Wunschkonzert" wäre! Wenn Sie arbeitsunfähig krank sind, ändert sich das doch durch den Beginn der Rente nicht. Sind Sie wieder gesund, wenden Sie sich an die Bundesagentur für Arbeit. Welche Hinweise erwarten Sie sich dazu eigentlich von der Deutschen Rentenversicherung?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo frau_holle,

das Krankengeld wird um den Zahlbetrag der Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung gekürzt, wenn die Leistung von einem Zeitpunkt nach Beginn der Arbeitsunfähigkeit zuerkannt wurde. Setzen Sie sich ggfls. mit Ihrer gesetzlichen Krankenkassse in Verbindung um die Dauer Ihres Krankengeldbezuges zu erfragen. Vor Einstellung des Krankengeldes sollten Sie dann, falls keine Beschäftigung im Rahmen des Hinzuverdienstes ausgeübt wird, bei der Argentur für Arbeit vorsprechen und Ihre dortigen Ansprüche abklären lassen.