EM Rente mit 25 jahren

von
John

Hallo ihr lieben, ich habe mit 15 angefangen eine Ausbildung auf dem Bau zu machen zum Maurer während der Ausbildung hatte ich 3 Knie Operationen aber habe die Ausbildung in 4 Jahren trotzdem abgeschlossen. Habe dann eine Umschulung gemacht zum Securty, weil ich in dem Beruf vom Amt als berufsunfähig eingestellt wurden bin habe dann mehrere Monate in der Firma gearbeitet als Wachmann und dort habe ich mir ein Bandscheibenvorfall lws links geholt und habe seitdem dauerhafte Schmerzen habe eine Reha gemacht und Krankengymnastik gemacht auch alle Termine wahrgenommen. Trotz alldem habe ich ich immer noch dauerhafte Schmerzen egal wa sich mache ob ich liege stehe gehe oder sonst was ich habe auch in zeitarbeiten gearbeitet wo ich nach paar Monaten rausgeflogen bin wegen mein schmerzen, bin jetzt auch nach lange Jahren hin und her laufen beim Arzt beim schmerztherapie wenn das alles nicht helfen soll, soll mir eine künstliche Bandscheibe (Bandscheibenphotese) rein operiert werden soll. Meine Frage ist ob ich die EM Rente in Anspruch nehmen kann und bekomme.
Ich bin mit den Nerven und schmerzen am Ende bitte um Hilfe.
MfG john

Experten-Antwort

Hallo John,

leider ist es nicht möglich, im Rahmen dieses Forums abschließend zu beurteilen, ob Sie einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente haben. Grundsätzlich gilt aber, dass für einen Anspruch auf eine Erwerbsminderungsrente verschiedene Voraussetzungen erfüllt sein müssen:

Die medizinischen Voraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung sind erfüllt, wenn Sie wegen Krankheit oder Behinderung nicht mehr mindestens sechs Stunden täglich arbeiten können, und zwar nicht nur in Ihrer, sondern in allen Tätigkeiten. Ihre Renten­versicherung prüft das anhand ärztlicher Unterlagen. Eventuell fordert sie weitere Gutachten an und stellt dann Ihr Leistungsvermögen fest. Je nachdem, wie lange Sie täglich noch arbeiten können, sind Sie gege­benenfalls teilweise oder voll erwerbsgemindert.

Neben den medizinischen müssen Sie regelmäßig außerdem folgen­de versicherungsrechtliche Voraussetzungen erfüllen:

- Sie müssen vor Eintritt der Erwerbsminderung mindestens fünf Jahre versichert gewesen sein (sogenannte allgemeine Wartezeit) und

- in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbs­minderung müssen drei Jahre mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit belegt sein (besondere versicherungsrechtliche Voraussetzung).

Weitere Informationen, wann und unter welchen Voraussetzungen eine Erwerbsminderungsrente für Sie in Frage kommt und was Sie als Erwerbsminderungsrentner beach­ten müssen, erfahren Sie in der Broschüre „Erwerbsminderungs­rente: Das Netz für alle Fälle“, welche Sie unter https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf?__blob=publicationFile&v=12 herunterladen können.

Im Zweifel können Sie sich gern auch in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers in Ihrer Nähe persönlich beraten lassen. Hier ist man Ihnen ggf. auch beim Ausfüllen der für einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente notwendigen Antragsvordrucke behilflich.

von
Denkanstöße

Zitiert von: John
Hallo ihr lieben, ich habe mit 15 angefangen eine Ausbildung auf dem Bau zu machen zum Maurer während der Ausbildung hatte ich 3 Knie Operationen aber habe die Ausbildung in 4 Jahren trotzdem abgeschlossen. Habe dann eine Umschulung gemacht zum Securty, weil ich in dem Beruf vom Amt als berufsunfähig eingestellt wurden bin habe dann mehrere Monate in der Firma gearbeitet als Wachmann und dort habe ich mir ein Bandscheibenvorfall lws links geholt und habe seitdem dauerhafte Schmerzen habe eine Reha gemacht und Krankengymnastik gemacht auch alle Termine wahrgenommen. Trotz alldem habe ich ich immer noch dauerhafte Schmerzen egal wa sich mache ob ich liege stehe gehe oder sonst was ich habe auch in zeitarbeiten gearbeitet wo ich nach paar Monaten rausgeflogen bin wegen mein schmerzen, bin jetzt auch nach lange Jahren hin und her laufen beim Arzt beim schmerztherapie wenn das alles nicht helfen soll, soll mir eine künstliche Bandscheibe (Bandscheibenphotese) rein operiert werden soll. Meine Frage ist ob ich die EM Rente in Anspruch nehmen kann und bekomme.
Ich bin mit den Nerven und schmerzen am Ende bitte um Hilfe.
MfG john

Hallo,

die vom Experten benannten Voraussetzungen sind die eine Sache, die es zu bedenken und mit Hilfe von Ärzten zu hinterfragen gilt.

Zu welcher sozialmed. Einschätzung war man denn in der Reha gekommen? Dort sollte eine solche ja vorgenommen worden sein.
Hatten Sie da sozialdienstliche Beratung? Denn die Probleme waren wohl auch da schon vorhanden.

Es ist ersichtlich, dass Sie sich alle Mühe geben, eine Besserung Ihres Gesundheitszustandes herbeizuführen und verständlich, dass sie das auch psychisch belastet, mit diesen ständigen Schmerzen leben zu müssen.

Was mir noch durch den Kopf geht, wenn ich die Überschrift lese: Kennen Sie die Höhe ihrer EMR? Natürlich gibt es noch Wohngeld usw., wenn es dazu kommt.

Die Schmerztherapie: ist diese bei Ihren Beschwerden intensiv/häufig genug? Gäbe es da vielleicht noch die Alternative einer Schmerzklinik? Haben Sie Psychotherapie? Es gibt Therapeuten, die auf chronische Schmerzpatienten eingerichtet/spezialisiert sind. Da es da oft lange Wartezeiten gibt, sollten Sie das auch zeitnah in Angriff nehmen.

Sollten die versicherungsrechtlichen Ansprüche auf EMR nicht vorliegen, sollte ggf. der Anspruch auf Grundsicherung geprüft werden.

Leider keine konkreten Hilfen, sondern nur ein paar Gedanken.
Alles Gute für Sie!

von
Jana

Hallo!

Ich drücke Ihnen erstmal fest die Daumen, dass die OP etwas bringt.

Ich habe mit 40 auch eine Bandscheibenprothese und eine Versteifung bekommen und bin seitdem schmerzfrei.

EMR kann man immer beantragen. Versuchen Sie es einfach. Es kann natürlich sein, dass man dann erstmal eine weitere Umschulung verlangt. Etwas in Richtung leichte Büroarbeit z. B.! Vielleicht ist aber auch das nicht möglich.

Zu verlieren haben Sie nichts, wenn Sie sie beantragen.

Besonders hoch wird die EMR aber sicher nicht sein, wenn man so jung reingehen muss.

Alles Gute!

von
Horst

Zitiert von: John
Hallo ihr lieben, ich habe mit 15 angefangen eine Ausbildung auf dem Bau zu machen zum Maurer während der Ausbildung hatte ich 3 Knie Operationen aber habe die Ausbildung in 4 Jahren trotzdem abgeschlossen. Habe dann eine Umschulung gemacht zum Securty, weil ich in dem Beruf vom Amt als berufsunfähig eingestellt wurden bin habe dann mehrere Monate in der Firma gearbeitet als Wachmann und dort habe ich mir ein Bandscheibenvorfall lws links geholt und habe seitdem dauerhafte Schmerzen habe eine Reha gemacht und Krankengymnastik gemacht auch alle Termine wahrgenommen. Trotz alldem habe ich ich immer noch dauerhafte Schmerzen egal wa sich mache ob ich liege stehe gehe oder sonst was ich habe auch in zeitarbeiten gearbeitet wo ich nach paar Monaten rausgeflogen bin wegen mein schmerzen, bin jetzt auch nach lange Jahren hin und her laufen beim Arzt beim schmerztherapie wenn das alles nicht helfen soll, soll mir eine künstliche Bandscheibe (Bandscheibenphotese) rein operiert werden soll. Meine Frage ist ob ich die EM Rente in Anspruch nehmen kann und bekomme.
Ich bin mit den Nerven und schmerzen am Ende bitte um Hilfe.
MfG john
Natürlich kann man sich seine Gesundheit nicht aussuchen, auch im jungen Alter nicht. Eine Erwerbsminderungsrente stellt immer der Weisheit letzten Schluss dar und ist das letzte Mittel der Wahl. Da Sie noch so jung sind, wird sicher versucht werden, Sie halbwegs wieder auf die Beine zu stellen. Im schlechtesten Fall müsste man Ihnen 40 Jahre eine Rente bezahlen, dass ist auch bei niedriger Rentenhöhe eine Menge Asche. Natürlich können Sie nichts für Ihre Krankheit, aber dieser Aspekt wird auch eine Rolle spielen.

von
EMRentner

Kommentar zum letzten Kommentar: Das Alter spielt für eine EMR Bewilligung nach offiziellen Angaben keine Rolle. Hat auch zur Folge, dass man auch 58 Jährige aus der EMR bei Ansicht keiner medizinischen Notwendigkeit wieder auf den (nicht vorhandenen) Arbeitsmarkt schmeißt.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.