EM-Rente nach Scheidung, weitere Frage an KSC

von
Petra Lechner

Die Berechnung der Entgeltpunkte von beiden Seiten liegt mir bereits vor. Kann die DRV-Beratungsstelle mir damit die nach der Scheidung zu erwartende EM-Rente berechnen? Es fällt somit, wenn ich die Daten bereits habe, ja nicht mehr unter den Datenschutz

von
Schade

Wenn Sie die Entgeltpunkte aus beiden Konten für die Ehezeit haben, können Sie doch ganz einfach die Differenz ausrechnen und halbieren.....und den errechneten Wert mit dem aktuellen Rentenwert 28,07 € multiplizieren.

Dann haben Sie Ihren Zuschlag oder Abschlag.

Dazu braucht es doch keinen Berater und auch keine zweieinhalb Jahre.

Experten-Antwort

Hallo Petra Lechner,

ja, soweit Ihnen die Daten zu den von beiden Seiten während der Ehezeit erworbenen Entgeltpunkten bereits vorliegen, wird ein Berater der DRV Ihnen auch die Berechnung der zu erwartenden Rentenminderung oder -erhöhung darstellen können.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.