EM-Rente nach Scheidung, weitere Frage an KSC

von
Petra Lechner

Die Berechnung der Entgeltpunkte von beiden Seiten liegt mir bereits vor. Kann die DRV-Beratungsstelle mir damit die nach der Scheidung zu erwartende EM-Rente berechnen? Es fällt somit, wenn ich die Daten bereits habe, ja nicht mehr unter den Datenschutz

von
Schade

Wenn Sie die Entgeltpunkte aus beiden Konten für die Ehezeit haben, können Sie doch ganz einfach die Differenz ausrechnen und halbieren.....und den errechneten Wert mit dem aktuellen Rentenwert 28,07 € multiplizieren.

Dann haben Sie Ihren Zuschlag oder Abschlag.

Dazu braucht es doch keinen Berater und auch keine zweieinhalb Jahre.

Experten-Antwort

Hallo Petra Lechner,

ja, soweit Ihnen die Daten zu den von beiden Seiten während der Ehezeit erworbenen Entgeltpunkten bereits vorliegen, wird ein Berater der DRV Ihnen auch die Berechnung der zu erwartenden Rentenminderung oder -erhöhung darstellen können.