EM-Rente Nachzahlung an Krankenkasse?

von
lilli

Hallo,

ich habe heute meinen Rentenbescheid für die teilweise EM-Rente erhalten.

Eben habe ich ihn mir genauer angesehen und bin etwas irritiert wegen diesem Absatz: -> "Für die Zeit 1.9. - 31.10.2013 beträgt die Nachzahlung ... €. Die Nachzahlung wird ihrer Krankenkasse zur Abrechnung überwiesen".

Häääh? Ich verstehe nur Bahnhof.

ich habe bis zum 5.8.2013 Krankengeld bezogen. seit dem 6.8. arbeite ich wieder. die Rente wurde ab dem 1.9.2013 bewilligt.

da im Bescheid steht, dass die monatliche Zahlung für den jeweiligen Monat am Monatsende ausgezahlt wird, besteht doch gar keine Nachzahlung. es hat sich auch kein Zeitraum mit dem Krankengeld überschnitten, so dass keine Verrechnung/kein Erstattungsanspruch gegenüber der Krankenkasse bestehen würde.

die Hinzuverdienstgrenze wird auch nicht überschritten.

weiß jemand, was damit gemeint ist?

von
Maxi

Zitiert von: lilli

Hallo,

ich habe heute meinen Rentenbescheid für die teilweise EM-Rente erhalten.

Eben habe ich ihn mir genauer angesehen und bin etwas irritiert wegen diesem Absatz: -> "Für die Zeit 1.9. - 31.10.2013 beträgt die Nachzahlung ... €. Die Nachzahlung wird ihrer Krankenkasse zur Abrechnung überwiesen".

Häääh? Ich verstehe nur Bahnhof.

ich habe bis zum 5.8.2013 Krankengeld bezogen. seit dem 6.8. arbeite ich wieder. die Rente wurde ab dem 1.9.2013 bewilligt.

da im Bescheid steht, dass die monatliche Zahlung für den jeweiligen Monat am Monatsende ausgezahlt wird, besteht doch gar keine Nachzahlung. es hat sich auch kein Zeitraum mit dem Krankengeld überschnitten, so dass keine Verrechnung/kein Erstattungsanspruch gegenüber der Krankenkasse bestehen würde.

die Hinzuverdienstgrenze wird auch nicht überschritten.

weiß jemand, was damit gemeint ist?

Das sieht nach einem Irrtum der RV aus, kommt vor ;-)

von
Mimi

Falschen Textbaustein angeklickt?

von
Lex

Hallo lilli,

du hast Recht, ein Erstattungsanspruch würde nur bestehen, wenn du ab dem 01.09.2013 noch Krankengeld bezogen hättest.

Kann es sein, dass die Rentenversicherung nicht weiß, dass du seit 05.08. wieder arbeitest? Ansonsten ist denen wohl ein Fehler passiert.
Ruf am besten mal morgen an. Telefonisch lässt sich meistens vieles klären.

Experten-Antwort

Setzen Sie sich bitte – wie von Lex empfohlen- direkt mit Ihrem Rentenversicherungsträger in Verbindung. Der zuständige Sachbearbeiter kann Ihnen den Rentenbescheid näher erläutern. Aufgrund des geschilderten Sachverhalts dürfte kein Erstattungsanspruch bestehen.

von
=//=

Sie sollten der DRV unbedingt mitteilen, dass Sie seit 06.08.2013 wieder arbeiten, damit diese auch die Hinzuverdienstgrenze prüfen kann. Laut Rentenbescheid besteht hier eine Mitteilungspflicht.

Dass die KK keinen Erstattungsanspruch geltend machen kann, weil Sie ab Rentenbeginn kein KG mehr beziehen, sondern arbeiten, ist hier dann wohl kein Fehler der DRV, falls es dort nicht bekannt war.

von
....

In welchem Umfang arbeiten Sie denn wieder? Vlt. besteht auch gar kein Rentenanspruch mehr.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.