EM Rente und Ausbildung zum Übungsleiter

von
Susanne

Ich beziehe eine Rente wegen voller Erwerbsminderung.
Nun ist der Behindertensportverein an mich herangetreten und hat mir ein Angebot gemacht, ein mal die Woche als Übungsleiter tätig zu werden. Ansich ist dies ja trotz Rente möglich. Jedoch wird hierfür eine Ausbildung benötigt, die über 2 Wochenenden und 3x1 Wochen läuft und im Anschluss alle vier Jahre aufgefrischt werden muss.
Ist dies mit der EM Rente zu vereinbaren, da ja die tägliche Arbeitszeit unter 3 Stunden liegt.Gibt es Sondergenehmigungen, wenn der behandelnde Arzt dieses befürwortet?

von
Berater

Eine rechtsverbindliche Antwort können sie nur erhalten, wenn Sie die Situation Ihrem zuständigen Rententräger mitteilen.
Alle anderen Antworten der Hobbyexperten und sogar des Experten sind unverbindlich und helfen Ihnen daher nicht konkret weiter.
Letztendlich entscheidet der sozialmedizinische Dienst Ihres zuständigen Rententrägers über Ihre individuelle Situation und wer hier im Forum weiß schon, wie dort die Ausbildungszeit bewertet wird.
Zumindest könnte der Gedanke aufkommen, dass Sie doch in der Lage sind, täglich 3 Stunden und mehr arbeiten zu können.

von
W°lfgang

Zitiert von: Susanne
Ist dies mit der EM Rente zu vereinbaren

Hallo Susanne,

lesen Sie diesen Beitrag, am Ende finden Sie ein Reservoir an weiteren Antworten/Links zu Ihrer Frage:

https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/archiv/detail/em-rente-86.html

Zusammengefasst: ja geht, wenn ...

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Susanne,

ob bei Ihnen (weiterhin) volle Erwerbsminderung vorliegt, hängt von ihrem tatsächlichen Leistungsvermögen ab, das nur vom medizinischen Fachpersonal der Rentenversicherung beurteilt werden kann. Eine ausgeübte Tätigkeit hat dabei allenfalls Indizwirkung; aus ihr kann nicht fundiert auf das tatsächliche Leistungsvermögen geschlossen werden. Wenn Sie zum Beispiel weniger als 3 Stunden täglich arbeiten, kann es dennoch sein, dass Ihr Leistungsvermögen bei mehr 3 Stunden liegt. Daher kann Ihnen in diesem Forum niemand mit Sicherheit sagen, ob Sie bei Ausübung der Fachübungsleitertätigkeit weiterhin Anspruch auf Rente wegen voller Erwerbsminderung haben.

Man kann hier lediglich die Aussage treffen, dass eine Fachübungsleitertätigkeit mit einer täglichen Arbeitszeit unter 3 Stunden dem bisher festgestellten Leistungsvermögen bei voller Erwerbsminderung nicht widerspricht.

Ihr Rentenversicherungsträger kann im Übrigen das Vorliegen von voller Erwerbsminderung jederzeit und unabhängig von einer Beschäftigung überprüfen.

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung