EM-Rente und Minijob

von
Sascha W.

Moin,
ich bekomme eine kleine EM-Rente.
Die Kohle langt hinten und vorne nicht.
Darf ich auf 450 Euro Basis in der Tanke arbeiten (Nachtschicht)?
Oder gibts gleich Stress mit der Rentenkasse?
Nach dem Motto: "Sie können ja doch arbeiten..?"
Bin übrigens vor 2 Jahren wegen der Psyche in Rente gegangen worden. Meine Mutter hatte sich aus dem Fenster gestürzt (vor meinen Augen). Danach habe ich mein Auto in einer Tiefgarage gegen die Wand gesetzt und kam in die Geschlossene in München-Haar.
Inzwischen gehts besser. Aber für einen Vollzeitjob reichts wohl nicht mehr.
Bin für jede Info dankbar.
Gruss
Sascha

Experten-Antwort

Hallo Sascha,

ein Minijob bis 450 Euro ist zulässig, ohne dass die Rente in Gefahr gerät. Sollten Sie jedoch mehr verdienen, kann es sein, dass dieser Verdienst zur Entziehung der Rente oder Rückwandlung in eine Teilrente führt.

von
Herz1952

Sascha,

bitte aufpassen wegen der Stundenzahl. Hatte als Personalsachbearbeiter Anfragen von der RV, ob die Wochenstunden, damals 15 Std. überschritten sind. Ist schon lange her, aber es gibt noch die Staffelung: unter 3Std., 3 - 6 Std. und 6 - 8 Std.

Vielleicht kann der Experte hierauf noch mal antworten, bzw gleich auf Stunden achten!

Herz1952