EM-Rente und Reha

von
Laura Be

Ich erhalte noch bis Mai 2019 eine EM-Rente und kenne mich mit sowas nicht aus. Ich erhalte Sie wegen der Psyche und meinem kaputten Arm.

Meine Frage, gibt es Maßnahmen oder sowas wie eine medizinische Reha die man während der EM-Rente erhält machen oder ist sowas nicht möglich? Wo kann ich sowasbeantragen und wie.

von
Fortitude one

Zitiert von: Laura Be
Ich erhalte noch bis Mai 2019 eine EM-Rente und kenne mich mit sowas nicht aus. Ich erhalte Sie wegen der Psyche und meinem kaputten Arm.

Meine Frage, gibt es Maßnahmen oder sowas wie eine medizinische Reha die man während der EM-Rente erhält machen oder ist sowas nicht möglich? Wo kann ich sowasbeantragen und wie.

Hallo Laura Be.,

solange Sie Erwerbsminderungsrentner/-in sind, ist Ihre KK für Reha zuständig und funktioniert über Ihre Fachärzte und Hausarzt. Wenn Ihre befristete EMR nicht mehr verlängert wird, könnten Sie dann über die DRV eine Reha beantragen. Schauen Sie mal hier.

Medizinische Rehabilitation
Werden Sie wieder fit!

Reha vor Rente
Es müssen bestimmte Voraussetzungen vorliegen
Antragsverfahren: Auf Ihren Träger kommt es an.
Wann und wohin - wir geben Ihnen Bescheid
Ambulant oder stationär - Ihre Bedürfnisse entscheiden.
Kosten und finanzielle Absicherung.

https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/02_Rehabilitation/02_leistungen/01_medizinisch/medizinische_reha_node.html

Beste Grüße und bestmögliche Gesundheit.

von
antwortender

ich wäre da vorsichtig, denn durch eine reha besteht die gefahr das die em rente wieder entzogen wird, die kk wird den antrag erstmal an die drv weiter reichen, erst wenn die drv sagt die gehen von keiner besserung durch die reha aus, zahlt die kk die reha.

von
Schorsch

Zitiert von: Laura Be
Ich erhalte noch bis Mai 2019 eine EM-Rente und kenne mich mit sowas nicht aus. Ich erhalte Sie wegen der Psyche und meinem kaputten Arm.

Meine Frage, gibt es Maßnahmen oder sowas wie eine medizinische Reha die man während der EM-Rente erhält machen oder ist sowas nicht möglich? Wo kann ich sowasbeantragen und wie.


Wenn Sie eine Teil-EM-Rente beziehen, dürfte die DRV der zuständige Kostenträger sein.

Ob Sie Ihren Reha-Antrag aber bei Ihrer Krankenkasse oder bei der DRV stellen, ist im Prinzip egal, da der Antrag automatisch an den zuständigen Kostenträger weitergeleitet wird.

Eine medizinische Reha-Maßnahme während eines EM-Rentenbezuges ist allerdings nicht ganz risikofrei, da am Ende der Reha-Maßnahme eine Neubeurteilung Ihres beruflichen Leistungsvermögens erfolgt.

Und das medizinische Personal der Reha-Klinik muss nicht unbedingt die Ansichten der vorherigen Sozialmediziner teilen und eine rentenrelevante Erwerbsminderung bescheinigen.
Der Schuss KÖNNTE also auch nach hinten losgehen.
Und genau deswegen werde ich während meines EM-Rentenbezuges definitiv keine medizinische Reha-Maßnahme beantragen.

Krankengymnastik z.B. kann man genauso gut zu Lasten der Krankenkasse ambulant durchführen, ohne dass die DRV etwas davon erfährt.

MfG

von
memyself

Ich bin Teilrentner und letztes Jahr wurde mein Reha-Antrag von der DRV an die KK weitergeleitet. Warum ist allen involvierten schleierhaft. Also möglich ist wohl alles

von
memyself

Ich bin Teilrentner und letztes Jahr wurde mein Reha-Antrag von der DRV an die KK weitergeleitet. Warum ist allen involvierten schleierhaft. Also möglich ist wohl alles

Experten-Antwort

Guten Morgen Laura,
Leistungen zur Teilhabe können Sie z.B. bei Ihrem Rentenversicherungsträger, einer Servicestelle, dem Versicherungsamt der Stadtverwaltung Ihres Wohnortes und sogar Ihrer Krankenkasse etc. beantragen. Die Reha-Träger leiten den Antrag bei Nicht-Zuständigkeit untereinander weiter und entscheiden binnen 14 Tagen.
Freundliche Grüße

von
=//=

Zitiert von: memyself
Ich bin Teilrentner und letztes Jahr wurde mein Reha-Antrag von der DRV an die KK weitergeleitet. Warum ist allen involvierten schleierhaft. Also möglich ist wohl alles

Die Begründung für die Weiterleitung muss doch in dem Schreiben stehen. Auch bei einer teilweisen EM-Rente muss die persönliche Voraussetzung, dass durch eine Leistung zur med. Reha oder zur Teilhabe am Arbeitsleben die geminderte Erwerbsfähigkeit wesentlich gebessert oder wiederhergestellt oder hierdurch deren wesentliche Verschlechterung abgewendet werden kann (§ 10 SGB VI). Das war wohl bei Ihnen nicht der Fall. Einen anderen Grund dürfte es m.E. nicht geben.