EM Rente und Schwerbehinderung

von
Lara

Ich bekomme seit Dezember 2014 EM-Rente.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich 60% Schwerbehinderung, was die Rentenversicherung auch vorgelegt haben wollte.
Nach einem Verschlimmerungsantrag wurden mir jetzt 70% zugesprochen.
Muss ich diese Veränderung der Rentenversicherung mitteilen weil das auf die EM-Rente Einfluss hat, oder ist das unrelevant?

von
Simon

Hallo Lara!

von
Simon

Hallo Lara!

Nein das müssen Sie nicht....warum auch Sie bekommen Ihre Rente nicht wegen Ihres Behindertengrads....es gibt viel Behinderte die selbst mit 100 % arbeiten.....!

Wenn Ihre Rente befristet ist kann es bei einem Verlängerungsantrag von Intresse sein dies mit einzubringen .....aber auch da ist es nur Beiwerk!

MfG

Simon

Experten-Antwort

Dem Beitrag von „Simon“ kann zugestimmt werden. Sie müssen dies dem Rentenversciehrungsträger nicht mitteilen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.