EM Rente und Schwerbehinderung

von
Lara

Ich bekomme seit Dezember 2014 EM-Rente.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich 60% Schwerbehinderung, was die Rentenversicherung auch vorgelegt haben wollte.
Nach einem Verschlimmerungsantrag wurden mir jetzt 70% zugesprochen.
Muss ich diese Veränderung der Rentenversicherung mitteilen weil das auf die EM-Rente Einfluss hat, oder ist das unrelevant?

von
Simon

Hallo Lara!

von
Simon

Hallo Lara!

Nein das müssen Sie nicht....warum auch Sie bekommen Ihre Rente nicht wegen Ihres Behindertengrads....es gibt viel Behinderte die selbst mit 100 % arbeiten.....!

Wenn Ihre Rente befristet ist kann es bei einem Verlängerungsantrag von Intresse sein dies mit einzubringen .....aber auch da ist es nur Beiwerk!

MfG

Simon

Experten-Antwort

Dem Beitrag von „Simon“ kann zugestimmt werden. Sie müssen dies dem Rentenversciehrungsträger nicht mitteilen.

Interessante Themen

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.