EM-Rente + Vers,Pflicht als Pflegeperson

von
Anita

Ich bin seit 2 Jahren EM Rentner. Nun ist mein Vater Pflegestufe III und ich betreue und versorge ihn.
Jetzt habe ich gehört, dass ich als Pflegeperson versicherunhgspflichtig werden könnte, wenn ich einen Antrag stelle. Die Krankenkasse würde für mich also noch Beiträge zur Rentenverischerung zahlen.
Meine Frage: da es für mich unwahrscheinlich ist, jemals wieder arbeiten zu gehen (z.Zt 56 Jahre) würde sich mein Rentenanspruch dadurch verbessern? Oder ist dann später meine Altersrente genauso hoch wie meine EM-Rente?
Ich blicke da nicht durch und würde mich sehr freuen, wenn ich hier Antwort erhalten könnte.

von
KSC

Wenn der Wert der Pflegebeiträge höher ist als der Wert der in Ihrer Rente angerechneten Zurechnungszeit, könnte die spätere Altersrente höher als die heutige EM Rente werden.

Außerdem kommt es auch darauf an ob die Gesetzeslage dann noch genauso ist wie heute.

Aber spielt das eine Rolle?

Sie selbst zahlen ja nichts - das zahlt die Pflegekasse - und so gesehen wäre es für Sie auch kein Schaden selbst wenn sich die Altersrente nicht erhöhen würde sondern gleich bleibt, oder?

Im schlimmsten Fall ist die Altersrente gleich hoch und Sie verlieren nichts.
Und wenn es höher wird haben Sie später mehr Geld.

Vielleicht ist bis Sie die Altersgrenzen erreicht haben die Linkspartei am Ruder und hat das von einigen "Wochenendforisten" hoch gelobte bedingungslose Grundeinkommen in Höhe von 2000 € eingeführt - dann erhöht sich Ihre Rente auch unabhängig jeder Beitragszahlung.....:)

von
W*lfgang

Hallo Anita,

Ihre EM-Rente ist bis zum 60. Lbj. bereits hochgerechnet, nennt sich Zurechnungszeit. Weitere Zeiten (hier Pflegetätigkeit), die bis 60 parallel laufen, erhöhen die spätere Altersrente grundsätzlich nicht.

Bei Pflegestufe 3 können Sie max. 0,75 Entgeltpunkte/Jahr erhalten – ist der Wert der Zurechnungszeit bereits höherer, ist die Pflege bis 60 'wertlos'. Erst die Pflegetätigkeit ab 60 ff. könnte Ihre spätere Altersrente erhöhen, rd. max. 22 EUR brutto. pro Jahr Pflege.

Gruß
w.

Experten-Antwort

KSC + W*lfgang haben die Sache gut erklärt.
Ein EM-Rentner kann neben der RT Beitragszeiten erwerben, diese Zeiten können die RT insgesamt anheben, wenn es zur Umwandlung in die Altersrente kommt. Da die RT eine individuelle Bewertung eines gesamten Erwerbslebens darstellt, könnte es tatsächlich zu einer ganz ansehnlichen Bewertung der Zurechnungszeit kommen und umgekehrt. Allein daran gemessen sind die Beitragszeiten wegen Pflege neben dem Rentenbezug von unterschiedlicher Auswirkung in der Berechnung.
Politisch gesehen geben wir keine Prognosen ab.