EM-Rente vs. Rente wg. Schwerbehinderung

von
candle21

Seit 2003 beziehe ich eine volle EM-Rente mit 10,8 % Abschlag. Im Jahr 2014 (ich bin Jahrgang 1951 - weibl.) kann ich die Altersrente für schwerbehinderte Menschen beantragen.
Ändert sich dann hinsichtlich der Abschläge etwas.. D. h. wird die Altersrente für schwerbh. Menschen, die das reguläre Rentenalter von 63 Jahren erreicht haben dann ohne Abschläge gezahlt??

von
Opa Jo

Zitiert von: candle21

Ändert sich dann hinsichtlich der Abschläge etwas.. D. h. wird die Altersrente für schwerbh. Menschen, die das reguläre Rentenalter von 63 Jahren erreicht haben dann ohne Abschläge gezahlt??

Abschlagsfreie Altersrente ist nur möglich wenn Sie diese Vorausetzungen erfüllen:
Das heißt,wenn Sie....bis zum 16.11.1950 geboren und
.....am 16.11.2000 schwerbehindert(mind.GdB 50%
oder berufs-bzw.erwerbsunfähig waren.

von Experte/in Experten-Antwort

Eine Nachfolgerente (hier:Altersrente) kann nur dann abschlagsfrei gezahlt werden, wenn die Anspruchsvoraussetzungen ab dem 60. Lebensjahr erfüllt sind. Da aber z.B. die Stichtagsvoraussetzung (...bis zum 16.11.1950) nicht erfüllt wird, besteht kein Anspruch auf die Altersrente wegen Schwerbehinderung ab dem 60. Lebensjahr. Bei einem Rentenanspruch ab dem 63. Lebensjahr kann der Rentenabschlag nicht rückgängig gemacht werden.