EM-Rente + zuverdienst

von
Stephan

Ich bekomme eine EM-Rente und befinde mich in einem unb. Arbeitsverhältnis.
Durch eine Tariferhöhung ab Jan 2010,die erst Mitte 2010 für 6 Monate ausgezahlt,bin ich zum dritten mal über die hinzuverdienst Grenze gekommen. Muß ich jetzt was zurückzahlen?

von
Stephan

Zitiert von: Stephan

Ich bekomme eine EM-Rente und befinde mich in einem unb. Arbeitsverhältnis.
Durch eine Tariferhöhung ab Jan 2010,die erst Mitte 2010 für 6 Monate ausgezahlt wurde,bin ich zum dritten mal über die hinzuverdienst Grenze gekommen. Muß ich jetzt was zurückzahlen?

Experten-Antwort

Hallo Stephan,
Gehaltsnachzahlungen wegen rückwirkender Tariferhöhungen sind im Rahmen der Hinzuverdienstregelung unberücksichtigt zu lassen; das erhöhte Arbeitsentgelt ist erst vom Beginn des Monats an zu berücksichtigen, in dem es erstmals laufend gezahlt wird.
Einmalzahlungen aus einer Tariferhöhung werden als Gehaltsnachzahlung angesehen, wenn der Tarifvertrag nach dem Termin abgeschlossen wurde, für den die Einmalzahlung vorgesehen ist. Sie sind dann nicht als Hinzuverdienst zu berücksichtigen. Dies gilt unabhängig davon, wann die Einmalzahlung ausbezahlt wird.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.