EM-Rentenbescheid

von
Eistee

Guten Tag,
ich habe vor kurzem meinen EM-Rentenbescheid (volle EM-Rente) erhalten und suche nun dort den Hinweis mit der "täglichen 3-Stundenregelung", konnte sie aber nicht finden. Dort wird unter "Darstellung der Hinzuverdienstgrenzen" nur von den 400 Euro gesprochen. Habe ich da, trotz mehrmals durchlesen, was überlesen?

Wo finde ich dies im Rentenbescheid?

Vielen Dank für die Info.

von
Jule

Darüber werden Sie im Rentenbescheid auch nichts konkretes finden. Aber: eine Voraussetzung für den Bezug einer vollen EM-Rente ist, dass sie nicht mehr in der Lage sind regelmäßig eine Tätigkeit für mehr als 3 Stunden täglich auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt auszuüben. Im Ausschlussverfahren bedeutet dies, dass eine volle EM nicht mehr vorliegt, wenn sie für mehr als 3 Stunden täglich beschäftigt sind. Die Höhe des Hinzuverdienstes ist dabei übrigens nicht entscheiden. In der Praxis geht man allerdings davon aus,dass bei Einhalten der Geringfügigkeitsgrenze auch die Stundenzahl eingehalten wird. Trotzdem immer selber darauf achten.

von
Eistee

Danke für Ihre Auskunft, ich hatte mir dies auch schon so gedacht. Es wäre natürlich von Vorteil wenn dies im Rentenbescheid nochmals beschrieben würde.

Vielen Dank nochmals.

von
Rentenprüfer

Da vollständig erwerbsgeminderte Personen im Normalfall nicht mehr als drei Stunden täglich arbeiten können, erübrigt sich ein entsprechender Hinweis im Rentenbescheid.

Mit freundlichen Grüßen

von
oder so

Zitiert von: Eistee

Danke für Ihre Auskunft, ich hatte mir dies auch schon so gedacht. Es wäre natürlich von Vorteil wenn dies im Rentenbescheid nochmals beschrieben würde.

Vielen Dank nochmals.

Wozu? Der § 43 SGB VI definiert die Begriffe eindeutig (sog. Legaldefinition), so dass die Begrifflichkeit im Bescheid selbst (Bewilligung der von Ihnen beantragten Leistung - und Sie wissen ja hoffentlich was Sie beantragt haben!) nicht nochmals erklärt werden braucht!

Den meisten Menschen wäre mit einem Bescheid, der nochmal 3-4 Seiten mehr hat als bisher auch nicht geholfen!

Experten-Antwort

Bei einem Arbeitseinkommen bis zur allgemeinen Hinzuverdienstgrenze von monatlich brutto 450 Euro (ab dem 01.01.2013) ist grundsätzlich davon auszugehen, dass eine Arbeitszeit von drei Stunden täglich nicht erreicht wird. Weitere Ausführungen sind daher im Rentenbescheid nicht erforderlich.

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienst zur Rente: Was ist erlaubt?

Was darf ich zu meiner Rente hinzuverdienen? Muss ich meinen Hinzuverdienst melden? Wir geben einen Überblick, für wen welche Bestimmungen gelten.

Rente 

Rente für Schwerbehinderte: Wenn der Behindertenstatus verloren geht

Der Schwerbehindertenausweis verhilft Betroffenen häufig zur Frührente. Dafür muss allerdings unbedingt bei Rentenbeginn Schwerbehindertenstatus...

Altersvorsorge 

Die richtige Altersvorsorge für Selbstständige

Nur etwa ein Viertel der Selbstständigen in Deutschland ist zur Altersvorsorge verpflichtet. Wir erklären, was die anderen unbedingt wissen sollten.

Altersvorsorge 

Prämiensprung bei BU-Versicherungen: Lohnt noch der Abschluss?

Berufsunfähigkeitsversicherungen werden bald teurer. Warum das so ist und wie Verbraucher jetzt reagieren sollten.

Rente 

Früher in Rente ohne Abschläge: Wenn die Altersteilzeit zu früh endet

Nach dem Ende der Altersteilzeit möchten viele die Altersrente für besonders langjährig Versicherte erhalten. Doch oft sind sie zu jung dafür. Was...