< content="">

EMR-Freiwillig beenden

von
Hein

Hallo liebes Forum, ich beziehe seit 2003 eine EMR, bin jetzt 58 jahre, wenn ich wieder arbeitsfähig
sein sollte, Hartz 4 beziehe oder Arbeitseinkommen erziele und doch wieder Erwerbsgemindert
werden sollte, wird die EMR nach neuestem Stand berechnet, oder??Heißt ab 2018 sollte denn
bis 65 hochgerechnet werden, oder ? Wären 5 Rentenpunkte minus 10,8% mehr! Oder

von
R. Fischer

Also bei dieser Frage verschlägt es mir glatt die Sprache! Das kann doch nur ein Troll sein. Falls es doch ernst gemeint sein sollte, dann fällt mir dazu nur eines ein: "Es gibt Tage, da wird man mit dem Kopfschütteln einfach nicht fertig"......

von
schade

So was kommt ja tagtäglich vor, dass jemand nach 13 Jahren Rente mit Knapp 60 wieder topfit ist und dann 2 oder 3 Jahre später wieder erwerbsunfähig und vorher noch ALG II bezog.

Dann gilt halt das Gesetz das dann gilt wenn Sie erneut erwerbsgemindert werden.

Fragen gibt's......aber Pferde kotzen ja auch gerne vor Apotheken.

von
W*lfgang

Hallo Hein,

in diesem Beitrag finden Sie die ultimative Antwort auf etwaige Neuregelungen:

https://www.ihre-vorsorge.de/index.php?id=46&no_cache=1&tx_mmforum_pi1%5Baction%5D=list_post&tx_mmforum_pi1%5Btid%5D=33300&tx_mmforum_pi1%5Bpageret%5D=1

Konkret kann also nur ein _neuer_ Leistungsfall EM - nach Wegfall der bisherigen EMRT/aber nicht wegen Hinzuverdienst allein - die Folgewirkungen auslösen ...welche auch immer da kommen mögen.

Wie @schade schon sagte, nach 13 Jahren plötzlich wieder unter den 'Sehenden und Kriechenden' und flugs am Tag der neuen Gesetze spontan *marode ...med. gesehen kriegt Ihr begutachtender Arzt für diesen Looping den Nobelpreis dafür ;-)

Gruß
w.

von
Rentensputnik

@Hein: Wie naiv muss man eingentlich sein, zu glauben, man wäre plötzlich wieder arbeitsfähig und passend zu einer neuen Gesetzgebung wieder erwerbsgemindert?
Im Übrigen verbleibt es bei der Rentenkürzung, nur die Zurechnungszeit soll bis zum 65. Lebensjahr berechnet werden.
Sie sollten sich mit Ihrer jetzigen Situation abfinden und nicht völlig abwegige Überlegungen anstellen.
MfG

Experten-Antwort

Hallo Hein,

also rein theoretisch würde bei einem kompletten Wegfall der Erwerbsminderung und einem späteren neuen Eintritt einer Erwerbsminderung für die Rentenberechnung dann das zu diesem Zeitpunkt geltende Recht gelten. Wie dieses Recht aussehen wird, kann Ihnen aber heute niemand sagen, da es zwar möglicherweise Pläne gibt (wir wissen da im Übrigen auch nicht mehr als das, was in der Zeitung steht), aber noch keinen Gesetzentwurf, geschweige denn ein fertiges, gültiges Gesetz...