EMR ohne Ende

von
Yupp

Hallo liebe Experten,

mein EMR Antrag scheint sich zu einem Endlosscenario zu entwickeln.

EMR Antrag im Januar gestellt, alle Gutachten erbracht und ärztliche Begutachtung durch den DRV Arzt gelaufen.

Im Juni kam nun ein Reha-Angebot zwecks Beurteilung meiner Erwerbsminderung bzw. Herstellung meiner Erwerbsfähigkeit.

Antrag auf Reha wurde vom mir zeitnah gestellt.

Im Juli habe ich dann den Antrag auf Altersrente (ab 10/2019) gestellt, da ich ja von irgend etwas leben muß (dauerhaft ALG2 ist halt kein Zustand).

Kam zeitnah ein Brief der DRV, ob ich nun den EMR Antrag zurücknehmen würde da ich ja nun Altersrente beantragt hätte.

Habe ich selbstverständlich verneint, da die Erwerbsminderung weit vor dem Antrag auf Altersrente eingetreten ist und die EMR wahrscheinlich noch höherwertiger sein wird.

Wie geht es jetzt weiter ? Hat dazu jemand Erfahrungswerte ? Reha direkt vor Altersrente, Reha während Altersrente, Ablehnung oder Zusage EMR ?

Leider ist bei der DRV telefonisch niemand mehr auskunftsfähig.

Macht alles nicht wirklich Spaß.

von
Krokodil

Hab Geduld. Bei mir läuft das ganze prozedere schon über 2 Jahre und ein Ende ist nicht in Sicht. Sei froh das du ALGII bekommst. Ich bekomme nichts weil ich verheiratet bin. Die DRV arbeitet bei manchen sehr sehr langsam.

von
Schade

So eindeutig voll erwerbsgemindert scheinen Sie nicht zu sein, sonst wäre der EM Antrag längst entschieden.

Was am Ende der Reha steht weiß keiner, vielleicht sind Sie dann erwerbsgemindert oder eben nicht.

Klar scheint nur dass Sie Altersrente bekommen können wenn Sie denn wollen.

Wenn Sie aber die EM mitnehmen wollen, müssen Sie eben abwarten bis die DRV anerkannt hat dass Sie erwerbsgemindert sind - und das kann dauern wenn der Gesundheitszustand nicht eindeutig ist.

Wenn Sie schnell Klarheit wollen brauchen Sie nur den EM Antrag zurücknehmen und den Altersrentenantrag stehen lassen

von
Konrad Berta Siegfried

Ein Umwandlung von einer Altersrente in eine Erwerbsminderungsrente ist nicht möglich.
Den Antrag auf Erwerbsminderungsrente aber zurückzunehmen, weil man meinen könnte, dass mit dem Erhalt der Altersrente es dann egal ist, wie das Verfahren über die Erwerbsminderungrente ausgeht, wäre falsch.

Richtigerweise hätte der Rentenversicherungsträger "einfach" die von Ihnen beantragte Altersrente als Vorschuss bescheiden müssen. -> genau mit dem Argument, dass Sie nicht ohne Geld dastehen sollen.

Die endgültige Berechnung der Altersrente kommt erst dann, wenn das Verfahren zur Erwerbsminderungsrente bestands- bzw. rechtskräftig ist, weil eine Berechnung einer vorherigen Erwerbsminderungsrente Auswirkungen auf eine im Anschluss zu zahlende Altersrente haben kann.

Experten-Antwort

Hallo Yupp,

Sie haben das Recht verschiedene Rentenarten parallel zu beantragen, Ihren Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung sollten Sie daher nicht zurücknehmen. Allerdings gibt es bei den Rentenversicherungsträgern unterschiedliche Verfahrensweisen im Umgang mit diesen Anträgen. Das weitere Vorgehen in Ihrem Fall kann Ihnen daher nur Ihr Rentenversicherungsträger mitteilen. Die Durchführung einer Reha-maßnahme dürfte allerdings fraglich sein, da ein gestellter Altersrentenantrag in der Regel ein Ausschlussgrund für eine Reha ist.

von
Schorsch

Zitiert von: Krokodil
Sei froh das du ALGII bekommst. Ich bekomme nichts weil ich verheiratet bin.

Nö, Sie bekommen deshalb kein "ALGII", weil Ihre Bedarfsgemeinschaft nicht bedürftig ist.

MfG