EMR und Regelaltersrente niedriger ?

von
Ida

Ich bin bis 2032 in Erwerbsminderungsrente und gehe danach in Altersrente.Zurzeit erhalte ich ca.1200 Euro. 27 Entgeltpunkte habe ich bis 2014 erarbeitet.Ist die Regelaltersrente dann niedriger ?

von
KSC

Wenn die heutigen Gesetze im Jahr 2032 -also in 13 Jahren - noch so gelten wie heute, kann die Altersrente, die sich direkt an einen EM Rente anschließt nicht geringer sein als die vorangegangene EM Rente.

Aus heutiger Sicht ist das klar, was aber die Zukunft bringt,.....?????

Experten-Antwort

Hallo Ida,

die Berechnungswerte Ihrer heutigen Rente sind besitzgeschützt. Somit kann die Folgerente nicht geringer ausfallen. Diese Auskunft entspricht aber, wie KSC schon geschrieben hat, der aktuellen Rechtslage.

von
Frager

Zitiert von: Experte/in
..
die Berechnungswerte Ihrer heutigen Rente sind besitzgeschützt. Somit kann die Folgerente nicht geringer ausfallen. ..

würden sie bitte die gesetzliche Grundlage nennen. Danke.

von
Frag die Maus

Zitiert von: Frager

würden sie bitte die gesetzliche Grundlage nennen. Danke.

§ 88 Abs 1 SGB VI

von
Frager

Zitiert von: Frag die Maus

§ 88 Abs 1 SGB VI

danke, ok.
Dort lese ich: "werden ihm für diese Rente mindestens die bisherigen persönlichen Entgeltpunkte zugrunde gelegt.."

bedeutet dies auch, dass die Rentenhöhe beim Wechsel in die Altersrente gleich bleibt ? Oder ist das nur eine "technische" Aussage? Sorry, aber ich kann das wirklich nicht deuten.

von
Frag die Maus

Vielleicht hilft das noch:

https://sozialversicherung-kompetent.de/rentenversicherung/leistungsrecht/798-rentenberechnung-in-sonderfaellen.html