EMR und Weiterbewilligung

von
Ursula B.

Hallo. Ich hab da mal eine spezielle Frage zur vollen Erwerbsminderungsrente. Und zwar ein naher Angehöriger von mir bezieht momentan volle Erwerbsminderungsrente (Arbeitsmarktrente). Vor dem Bezug der EMR hat er zwei Jahre von ALG II gelebt und dementsprechend wurden keine Pflichtbeiträge von der Arge an die DRV gezahlt. Wie ist das jetzt, wenn er nach Ablauf der befristeten EMR einen Weiterbewilligungsantrag bei der DRV stellt? Sind dann überhaupt noch die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt um die Rente weiter bewilligt zu bekommen? Weil er ja während dem Rentenbezug keine Rentenbeiträge zahlt. Und vorher hat er zwei Jahre ALG II bekommen. Wäre schön, wenn mir hier einer weiterhelfen könnte.

von
rosebud

Bei einem Antrag auf nahtlose Weiterzahlung werden die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen nicht erneut geprüft, weil die Rente ja immer noch auf dem selben Leistungsfall (= Eintritt der Erwerbsminderung, der schon der ursprünglichen Bewilligung zugrunde lag) beruht und zu diesem Zeitpunkt die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt waren. Also kein Grund zur Sorge.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Ursula,

der Antwort von “rosebud” wird voll zugestimmt.