EMR-Verlängerung altes/neues Recht

von
Tina

Hallo zusammen,

meine teilweise EMR läuft im April 2019 aus. Ich wurde zur Verlängerung aufgefordert.

Habe ich es richtig verstanden, dass wenn

- die Verlängerung der teilweisen EMR erfolgt--- altes Recht

bzw.

- die Verlängerung eine volle EMR ergibt---- neues Recht

zugrunde gelegt wird?

Ist es dann egal, ob der Antrag zur Verlängerung im Jahr 2018 oder 2019 gestellt wurde, weil ja die Verlängerung bzw. die Neugewährung einer vollen EMR frühestens ab Mai 2019 startet (neues Recht)?

Danke!

von
DRV

Eine Verlängerung bewirkt keinen neuen Leistungsfall, daher verbleibt es beim alten Recht.
Bei Gewährung einer vollen Erwerbsminderungsrente kommt es dann darauf an, seit wann Sie voll erwerbsgemindert sind, wann der Antrag gestellt wurde und ob die Rente befristet oder unbefristet gewährt wird. Gibt alles zusammen einen Rentenbeginn in 2019, wird die volle Erwerbsminderungsrente nach neuem Rechr berechnet.

Experten-Antwort

Hallo Tina,

dem Beitrag von „DRV“ ist zuzustimmen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.