EMR wird auf halbe gekürzt! Und jetzt? ALG1?

von
tennisfan

Guten Tag.
Meine volle EMR wird nach Ablauf in eine teilweise verlängert. Wieder auf Zeit.

Was muß ich nun tun?
-Ich werde natürlich Einspruch einlegen.

-Muß ich mich ALG1 melden? Habe 12 Monate.
-Welche Leistung bekomme ich?
Die halbe EMR und das ALG1 für 30 Stunden pro Woche?
-Ich werde sicherlich vom Amt nicht vermittelt, da -wie schon zuvor- der ARbeitsmarkt verschlossen sein wird.

Was muß, soll ich nun tun?

Dankeschön

von
Mitleser

Guten Morgen,

ich kann Ihnen zunächst nur den Rat geben, sich unverzüglich an die nächstgelegene Beratungsstelle der DRV zu wenden. Am schnellsten geht das, indem Sie ihre Postleitzahl in das vorgesehene Feld rechts neben dem Forum eintragen.

Ansonsten kann aus ihrem kurzen Vortrag nur spekuliert werden. Theoretisch ist es natürlich durchaus möglich, das nach Ablauf einer Rente wegen voller Erwerbsminderung auf Zeit nur eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung genehmigt wird. Andererseits würden Sie bei einem verschlossenen Teilzeitarbeitsmarkt aufgrund ihrer zeitgleichen Arbeitsosmelldung weiterhin eine volle Rente auf Zeit erhalten. Genausi kann es aber sein, daß ihre Teilrente ausschließlich auf eine Berufsunfähigkeit zurückzuführen ist. Dann würde die "Arbeistmarktrente" nicht greifen. Aber evor Sie hier im Forum, wo niemand ihren vollständigen Bescheid kennen kann, sicher gut gemeinte aber in der Sache dann doch wenig hilfreiche Ratschläge bekommen, sollte umgehend eine persönliche Beratung in die Wege geleitet werden.

Experten-Antwort

Sollten Sie als Bezieher einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung Arbeitslosengeld erhalten, wäre zu prüfen, ob die Hinzuverdienstgrenze für die Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung überschritten ist. Evtl. kommt die Rente für die Dauer des Arbeitslosengeldbezuges nicht oder nur anteilig zur Auszahlung. Weitere Einzelheiten sollten im Beratungsgespräch geklärt werden.

von
Clamors

Wenn Sie nur noch eine teilweise EM-Rente aus rein med. Gründen bekommen müssen Sie sich natürlich sofort bei der Agentur für Arbeit melden und sich auch selbst um Arbeit bemühen. Das ist ja Sinn und Zweck einer teilw. Rente, da Sie damit ja nur teilweise ( mehr als 3 aber unter 6 Std. erwerbsfähig sind ) und halbe Tage arbeiten können und auch müssen. Die teilw. Rente soll nun nicht ihren ganzen Lebensunterhalt bestreiten, dazu ist diese ja auch meist viel zu gering.

Sie bekommen dann das ALG I auf jeden Fall voll ausgezahlt. " Teil ALG I gibt es nicht. Der ALG I Betrag würde aber im Rahmen ihrer individuellen Hinzuverdienstgrenzen dann auf die teilweise Rente angerechnet werden., sodass die Auszahlung der EM-Rente möglicherweise ganz zum Erliegen kommt und die Auszahlung quasi ruht.

Sollte ihnen die Agentur für Arbeit dann innerh. eines Jahres keinen Teilzeitjob vermitteln können hätten Sie Anrecht auf die sog. Arbeitsmarktrente. Dann würde die teilw. Rente als volle Rente ausbezahlt werden. Die Zeitspanne der Vermittlungsbemühungen beträgt mex. 1 Jahr. Natürlich ist die Umwandlung auch jederzeit früher möglich. Manchmal wird auch die Agenttur von der RV gar nicht eingeschaltet und die Arbeitsmarktrente dann sofort zuerkannt. Das ist je nach Träger der RV , nach Bundesland und auch aufgrund verschiedenen Umstände die im Antragsteller selbst leigen ( junges Alter z.b. ) völlig verschieden.

Sollten Sie wirklich nur eine teilw. EM-Rente wegn BU für vor 2.1.1961 beziehen können Sie keine Arbeitsmarktrente bekommen. Ich denke aber anhand ihrer Schilderung das diese Rentenart nicht im Spiel sein wird.

von
Arbeiter

Zitiert von: tennisfan

Guten Tag.
Meine volle EMR wird nach Ablauf in eine teilweise verlängert. Wieder auf Zeit.

Was muß ich nun tun?
-Ich werde natürlich Einspruch einlegen.

-Muß ich mich ALG1 melden? Habe 12 Monate.
-Welche Leistung bekomme ich?
Die halbe EMR und das ALG1 für 30 Stunden pro Woche?
-Ich werde sicherlich vom Amt nicht vermittelt, da -wie schon zuvor- der ARbeitsmarkt verschlossen sein wird.

Was muß, soll ich nun tun?

Dankeschön


Im Notfall könnten Sie es auch mit Arbeit versuchen.
Also runter vom Tennisplatz und Arbeit suchen.
Viel Erfolg.

von
tennisfan

Zitiert von: Clamors

Sie bekommen dann das ALG I auf jeden Fall voll ausgezahlt. " Teil ALG I gibt es nicht.

Hallo.
Danke für deine Nachricht.
Ich verstehe nicht, warum mir das Arbeitsamt bei einer Wandlung von einer vollen in einer teilweisen EMR das volle ALG1 zahlt.
Wäre natürlich toll.
Vor der vollen EMR hatte ich auch ALG1 jedoch nur für 30 Stunden statt das volle!
Die halbe EMR ruhte WG. Überschreitung Zuverdienst.

Würde ich also wirklich bei einer Wandlung auf teilw. EMR das volle ALG 1 erhalten?
Bin 43 Jahre alt.

Danke