Ende ALG II vor Beginn der Rente?

von
Arthur

Ich werde am 03.05.65 Jahre und beziehe z.Z ALG II.
Ab Juni werde ich Altersrentner.
Bei der Arge sagte man mir, dass mein ALG II bereits mit Vollendung meines 65. Lebensjahres endete, also am 2. Mai.
Für den restlichen Mai hätte ich maximal Anspruch auf einen Kredit, den ich zurückzahlen müsste. Außerdem müsse ich einen Rentenbescheid vorlegen.
Wo ist diese Verfahrensweise gesetzlich geregelt?

Experten-Antwort

Hallo Arthur,

Fragen der Arbeitslosenversicherung können im Forum der Deutschen Rentenversicherung leider nicht beantwortet werden. Sie können jedoch klären lassen, ob Sie im Monat Mai einen Anspruch auf Grundsicherungsleistung haben. Diese müsste beim Grundsicherungsamt Ihrer Stadt beantragt werden.

von
Detlef

Sie bekommen doch bis 2.5. ALG II gezahlt und dann ab 3.5.
( Auszahlung natürlich erst Ende Mai - wie üblich ) die Altersrente.

Eine Zahlungslücke entsteht da doch gar nicht nicht und das die Rente erst Ende des Monats ausgezahlt wird ist doch völlig normal.

ALG II haben Sie doch auch nur 1 x pro Monat und immer zum Ende des Monats erhalten.

von
Arthur

Ich bekomme doch erst ab Juni (Auszahlung Ende Juni) Rente, weil doch erst zu beginn vom Juni die Voraussetzungen vorliegen.Daher nahm ich an, dass mir für den ganzen Mai noch ALG II zusteht.

von
...

1. Eine Altersrente beginnt IMMER zum ersten eines Monats. Und da Arthur nicht am 01.05. geboren ist, beginnt seine Rente auch erst am 01.06. und NICHT am 03.05.!!!

2. ALG II wird (genau wie Sozialhilfe und Grundsicherung) IMMER zu Beginn eines Monats ausgezählt!

D.h. hier entsteht eine große Zahlungslücke:

letzte Zahlung ALG II Anfang Mai für 01.+02. Mai

erste Zahlung Rente Ende Juni für Juni

Für die Zeit dazwischen bitte Grundsicherung (meist bei den Sozialämtern der Stadt-/Gemeindeverwaltung angegliedert) beantragen!

von
Amadé

Die ARGE hat vollkommen recht, weil ALG II maximal gezahlt werden kann BIS zur Erreichung der Regelaltersgrenze nach Par. 7a SGB II. Werfen Sie einen Blick in Par. 7 SGB II, dort ist dieses geregelt.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/__7.html.

Was Sie jetzt für Leistungen bekommen ist von Ihrem Vermögen abhängig. Als ALG II-Bezieher hatten Sie bisher einen wesentlich höheren Freibetrag, denn als SGB XII Bezieher/ Antragsteller. Erkundigen Sie sich beim Sozialamt nach Ihren Möglichkeiten und lassen sich beraten.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.