Ende der EMR, Rehaantrag stellen oder warten ob ich hin muss

von
Claudi

Ich bekam im Jahre 2016 nach einer Reha und nur 3 Monaten krank die volle befristete Erwerbsminderungsrente zugesprochen, die dann aus formellen Gründen ab Krankheitsmonat 7 gezahlt wurde.
Daraus schließe ich, das mein Krankheitsbild gegenüber der DRV als ziemlich eindeutig erwerbsmindernt bewertet wurde, da ich weder Widerspruch leisten musste und auch nicht lange auf die Erwerbsminderungsrente warten musste.
Es ist rein psychosomatisch.
Nun stehe ich 6 Monate vor Ende der Befristung und der Verlängerungsantrag wartet.
Ich selber kann mein Krankheitsbild überhaupt nicht einschätzen, das können viele nicht, die psychisch erkrankt sind.
Deshalb stellt sich für mich die Frage, ob ich noch mal eine Reha beantrage ( sind auch erst 2,5 Jahre rum seit der letzten) damit es ein aktuelles Leistungsbild gibt oder wird mich die DRV schon schicken, wenn sie einen überblick über meinen Zustand haben möchte. Ich möchte einen Gutachter vermeiden, denn in einer Stunde Begutachtung ist kein Überblick möglich, wie es gesundheitlich um mich steht.
Oder ist es besser, den Verlängerungsantrag zu stellen um zu schauen, ob er einfach so durchgewunken und verlängert wird?

von
Schorsch

Sie sollten spätestens drei Monate vor Ablauf einen Fortzahlungsantrag stellen und abwarten wie die DRV darauf reagiert.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Claudi,

da auch hier im Forum niemand Ihr konkretes Krankheitsbild/Leistungsvermögen kennt, ist es praktisch unmöglich, hier eine wirklich abschließende Empfehlung abzugeben. Aus meiner Sicht sollten Sie sich daher zunächst mit Ihrem behandelnden Arzt zu dieser Frage beraten. Sollten Sie auch hierbei zu keiner abschließenden Meinung gelangen, sollten Sie - wie von Schorsch bereits empfohlen - spätestens 3 Monate vor Ablauf der Zeitrente einen Weitergewährungsantrag stellen und das weitere Verfahren abwarten.

von
W°lfgang

Zitiert von: Experte/in
(...)

Ergänzend:

Stellen Sie/Claudi umgehend den Weiterzahlungsantrag ...manche med. Dienste der jeweiligen DRV gehen auf dem Zahnfleisch und werden in 12 Monaten keine Entscheidung zu Ihrem Weiterzahlungsantrag getroffen haben.

Endet die EMRT fallen Sie aus der Rentenversicherung raus - mit allen finanziellen + sonstigen Konsequenzen ...die Ihnen bisher/mangels Nachfrage, noch nicht benannt worden sind ;-)

Gruß
w.

von
Claudi

Nein ich bin finanziell abgesichert. Nach der Erwerbsminderungsrente könnte ich noch 11 Monate Krankengeld und 18 Monate Alg1 bekommen, falls es mit Verlängerung oder evtl doch noch Reha lange dauert.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.