Ende Krankengeld - neue EM-Rente ab 1.7.14

von
Peter P.

Mein Krankengeld endet am 11. Juni.

Habe aber noch Urlaubsanspruch von 5 Wochen aus 2013. Ist es möglich mit dem AG zu vereinbaren den Urlaub zu nehmen und sagen wir mal Mitte Mai, anschließend wieder krank. Die KK zahlt dann wieder KK. Bis Kg endet ist es dann Anfang Juli und ich stelle den Antrag auf EM und profitiere von der Neuregelung. Kann man es so machen.

von
Schade

Theoretisch schon, ob es dann auch so durchgeht, werden Sie sehen, wenn Sie den Rentenbescheid in Händen halten.

von Experte/in Experten-Antwort

Was erhoffen Sie sich für eine Antwort?

Es ist wie bereits gesagt.
Das Gesetz ist noch nicht mal in Kraft getreten. Niemand kann Ihnen sagen, ob dieses planmäßig zum 01.07.2014 in Kraft treten wird, es ist so geplant.

Ob Sie es schaffen diese Zeit mit Krankengeld und Urlaub zu überbrücken, wird Ihnen hier niemand beantworten können, dass ist Sache des Arbeitgeber, der Krankenkasse und des Arztes, ob er Sie krank schreiben wird.

von
FA für Strafrecht

Warum sollte Ihnen Iher Arbeitgeber BEZAHLTEN Urlaub gewähren, wenn Sie arbeitsunfähig sind und Ihr Unterhalt durch das Krankengeld gesichert ist?

Dieser Betrug wäre nur zu offensichtlich und könnte strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

von
Peter P.

Natürlich würde ich für diesen Zeitraum kein KG beziehen. Wäre für die KK gesund, was ich nicht bin, würde den Resturlaub nehmen, Hätte in den 5 Wochen natürlich kein Einkommen (kein KG und kein Gehalt).Danach wäre ich wieder krank geschrieben. Für den AG wäre es eine gute Lösung, er müßte dann den Urlaub nicht auszahlen.
Ganz ehrlich, was soll daran Betrug sein. Betrug an den alten EM-Rentnern ist es das geplante Gesetz!

Zitiert von: FA für Strafrecht

Warum sollte Ihnen Iher Arbeitgeber BEZAHLTEN Urlaub gewähren, wenn Sie arbeitsunfähig sind und Ihr Unterhalt durch das Krankengeld gesichert ist?

Dieser Betrug wäre nur zu offensichtlich und könnte strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen!

von
KSC

Warten Sie es ab!

Vielleicht fordert die Kasse Sie zur Rehaantragsstellung auf?
Vielleicht wird der Rehaantrag in einen Rentenantrag umgedeutet?
Vielleicht sind Sie bereits erwerbsgemindert?
Vielleicht aber auch nicht und eine Rente wird abgelehnt?

Fragen über Fragen.....

von
Peter P.

Sie haben es erfasst KSC, nichts ist sicher in diesem Leben, nicht einmal die Rente

Deswegen sollte man sich Strategien für alle Eventualitäten überlegen und verschiedene Szenarien auf ihre Machbarkeit hin prüfen.

Vielleicht ist auch ein Fachanwalt für Sozialrecht der bessere Ansprechpartner als ein Rentenforum
quote="KSC"]
Warten Sie es ab!

Vielleicht fordert die Kasse Sie zur Rehaantragsstellung auf?
Vielleicht wird der Rehaantrag in einen Rentenantrag umgedeutet?
Vielleicht sind Sie bereits erwerbsgemindert?
Vielleicht aber auch nicht und eine Rente wird abgelehnt?

Fragen über Fragen.....
[/quote]