Entgeltmeldung

von
Traurig

Mein Kollege ist am 05.10.2019 verstorben. Er hat in 2019 immer ein Entgelt oberhalb der Beitragsbemessunsgrenze erzielt. Unser Arbeitgeber hat jetzt eine Entgeltmeldung mit Höchstbeiträgen bis zum 31.10.2019 erstellt. Ist das richtig oder hätte das nur bis zum 5.10. mit einem niedrigeren Betrag sein dürfen? Wo ist das geregelt?
Danke im Voraus für eine zutreffende Antwort

von
XYZ

Zitiert von: Traurig
Mein Kollege ist am 05.10.2019 verstorben. Er hat in 2019 immer ein Entgelt oberhalb der Beitragsbemessunsgrenze erzielt. Unser Arbeitgeber hat jetzt eine Entgeltmeldung mit Höchstbeiträgen bis zum 31.10.2019 erstellt. Ist das richtig oder hätte das nur bis zum 5.10. mit einem niedrigeren Betrag sein dürfen? Wo ist das geregelt?
Danke im Voraus für eine zutreffende Antwort

Zur Zeit ist die monatliche BBG 6700 Euro Brutto. Wird diese überschritten, dann ist die BBG mit jährlich 80400 Euro zu melden. Da er im Oktober verstorben ist, ist es realistisch, dass er bis zu diesem Zeitpunkt bereits die Grenze von 80400 Euro überstiegen hat. Somit ist die Meldung vom Arbeitgeber korrekt.

von
Mondkind

Wenn der Arbeitnehmer am 05.10. verstorben ist kann auch nur eine Entgeltmeldung bis zum Todestag erfolgen und nicht bis zum Monatsende.

von
Klugpuper

Außerhalb einer Betriebsprüfung wäre die Einzugsstelle (Krankenkasse) Ansprechpartner für derartige Fragen.

von
Siehe hier

Zitiert von: Traurig
...Wo ist das geregelt?
Danke im Voraus für eine zutreffende Antwort

Zunächst einmal mein Beileid! Einen lieben Kollegen zu verlieren ist sehr schmerzhaft.

Zu Ihrer Frage müsste man den Arbeitsvertrag kennen, in dem geregelt sein kann, wie lange über den Todestag hinaus ein Anspruch besteht.
Vielleicht sind damit Urlaubsansprüche abgegolten?:

https://www.haufe.de/personal/haufe-personal-office-platin/beendigung-des-arbeitsverhaeltnisses-durch-tod-altersgrenze-aufloesende-bedingung_idesk_PI42323_HI3460370.html

Da die Antworten hier von uns Usern und den Experten nur hypothetisch sein können, sollten die Erben einen Anwalt für Arbeits- und Erbrecht konsultieren.

Alles Gute!

Experten-Antwort

Hallo Traurig,
mein Beileid zu dem schmerzhaften Verlust!
Wie „User Siehe hier“ bereits darlegte, handelt es sich hierbei um Arbeitsrecht und wir vom Expertenteam können Ihnen hier nicht weiter helfen. Sie können aber dem Rat von „Siehe hier“ folgen und einen Anwalt für Arbeitsrecht befragen.
Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung