Entgeltpunkte( Ost?) bei Rentenbezug in alten Bundesländern

von
Stine

Mitte der 1990er Jahre zog ich in die alten Bundesländer und pendelte in die neunen Bundesländer zur Arbeit, was bei meiner Rente Entgeltpunkte ost bewirkte. Dann wurde ich mit Wohnsitz in Bayen arbeitslos, auch mit EP ost. Später in Bayern Erwerbsmindrungsrentner auch wiederum mit Entgeltpunkten ost. Bald werde ich 65 und Altersrentner und möchte dabei meine Rente neu berechnen lassen.
Frage 1: bedarf es dazu eines Antrags?
Frage 2: Stimmen die Entgeltpunkte ost trotz meines nahezu 20 Jährigen Aufenthalts in den alten Bundesländern auch für meine Zeiten des Rentenbezug und ALG-bezuges?

von
-_-

Zitiert von: Stine

Bald werde ich 65 und Altersrentner und möchte dabei meine Rente neu berechnen lassen.
Frage 1: Bedarf es dazu eines Antrags?
Frage 2: Stimmen die Entgeltpunkte (Ost) trotz meines nahezu 20jährigen Aufenthalts in den alten Bundesländern auch für meine Zeiten des Rentenbezug und ALG-Bezuges?

Antwort 1: Nein.
Antwort 2: Ja.

von Experte/in Experten-Antwort

Drei Monate vor der Regelaltersgrenze erhalten Sie maschinell einen Umwandlungsantrag, den einfach ausfüllen und zurückschicken. An der Berechnung der EP Ost verbleibt es.

von
hegehosa

Wann sind Sie denn genau in die alten Bundesländer verzogen? Wenn Sie am 18. Mai 1990 Ihren Wohnsitz in den alten Bundesländer hatten, dann sind die bis zum 18. Mai 1990 im Beitrittsgebiet zurückgelegten Beitragszeiten nicht mit EP (Ost) zu bewerten. Bei den danach im Beitrittsgebiet zurückgelegten Beitragszeiten verbleibt es allerdings bei der Bewertung mit EP (Ost).

von
hegehosa

Vergessen Sie's getrost. Hab den Sachverhalt leider zu flüchtig gelesen. Sie sind ja nicht Mitte 1990 in die alten Bundesländer verzogen, sondern Mitte der 90-er. Dann ist das grad Geschriebene für Sie nicht relevant. Sorry.