Entgeltpunkte Ost

von
harald Seitz

Zieht eine Ostdeutsche mit Entgeltpunkten Ost in den Westen und arbeitet dort und erhält dafür Entgeltpunkte; zieht Sie aber als Rentnerin wieder nach Ostdeutschland: Wie wirkt sich das auf ihre Rente aus? Besonders auf den aktuellen Rentenwert? Erhält sie ihre im Rente in gleicher Höhe? Schadet ein Umzug nach Ostdeutschland der Rentenhöhe?

von
Claire Grube

Es ändert sich bei einem Umzug lediglich der Freibetrag in der Rente wegen Todes, der im Beitrittsgebiet niedriger ist. Sofern der Freibetrag (Ost) überschritten wird, können sich Änderungen in der Einkommensanrechnung und in der Folge auch in der Rentenhöhe ergeben. Mit den Entgeltpunkten oder Entgeltpunkten (Ost) hat das aber keinen Zusammenhang.

Experten-Antwort

Hallo Harald Seitz,

dem Beitrag von „Claire Grube“ kann mit folgender Anmerkung zugestimmt werden. Für eine Beschäftigung, die im Beitrittsgebiet ausgeübt wird, gelten bei Teilrenten niedrigere Hinzuverdienstgrenzen als bei einer Beschäftigung in den alten Bundesländern. Im Unterschied zur Witwenrente wird bei der Altersrente also auf den Beschäftigungsort und nicht auf den Wohnort abgestellt.