Entgeltpunkte - was zählt bei der Berechnung

von
Lisa Taher

Guten Tag! Ich beziehe volle EM-Rente nach zwei Schlaganfällen und habe 4 Kinder geboren und großgezogen, 2 vor und 2 nach der Wende.
Meine Bescheide für EM-Rente vom November 2018 und März 2019 (Anpassung Mütterrente) machen sehr unterschiedliche Angaben zu meinen Entgeltpunkten.
Bei der "Ermittlung von Entgeltpunkten" steht im Bescheid 11/2018:
Summe aller Entgeltpunkt (Ost) = 51,3594
Im Bescheid 03/2019: Persönliche Entgeltpunkte (Ost) = 45,8126
Diese wurden auch der Berechnung der Rente zugrunde gelegt.

Was ist nun richtig? Was gilt für die Berechnung?

Im Bescheid 11/2018 steht immerhin: An Entgeltpunkten sind zu berücksichtigen: Summe aller Entgeltpunkte (Ost) 51,3594

Aber bei der Berechnung wurden 45,8126 angesetzt. Leider ist mir das erst jetzt aufgefallen.

Bitte geben Sie mir Bescheid - vielen Dank!

von
Toddel

Das wird der Abschlag sein, vermutlich 10,8 Prozent.

von
DRV

Das passt genau. 10,8 % Abschlag.
Lesen und vergleichen Sie Ihre Bescheide.

Experten-Antwort

Wie bereits ausgeführt, werden die ermittelten Entgeltpunkte um den Rentenabschlag vermindert. Das Ergebnis sind dann die persönlichen Entgeltpunkte.