< content="">

Entgeltpunkte

von
Pitter

Hallo
Wo kann ich ich im Kontenverlauf sehen wieviel Entgeltpunkte auf dem Konte gutgeschrieben wurden.
Denn wie kann ich sonst meinen Rentenbescheid überprüfen ?
Ich habe meistens über Durchschnitt verdient.

von
Schade

In dem Sie eine Rentenauskunft mit Berechnungsanlagen verlangen.

Aus dem Versicherungsverlauf ersehen Sie lediglich Ihre beitragspflichtigen Verdienste.

Experten-Antwort

Die Entgeltpunkteberechnung können sie den Anlagen 3-6 der Rentenauskunft (nicht Renteninformation) entnehmen. Diese können Sie beim Renteversicherungsträger beantragen.

von
Schwarzwälder

Zitiert von: Pitter

Hallo
Wo kann ich ich im Kontenverlauf sehen wieviel Entgeltpunkte auf dem Konte gutgeschrieben wurden.
Denn wie kann ich sonst meinen Rentenbescheid überprüfen ?.

Wie können Sie das denn anhand der Entgeltpunkte kontrollieren???
Wenn Sie überhaupt die Möglichkeit haben in der Rentenauskunft etwas nachzuvollziehen, dann doch nur über das Bruttoentgelt, aber doch nicht über die Entgeltpunkte...

von
Pitter

Aber normalerweise brauche ich beides um die Rente zu überprüfen.
Denn um die Rentenformel anzuwenden, werden mehrere Daten gebraucht.
Es bringt mir also nichts wenn ich mein Jahreseinkommen nicht mit den mir gutgeschriebenen Entgeltpunkten vergleichen kann.
Ich habe noch keinen Rentenbescheid, warte aber täglich darauf.

von
Agnes

Zitiert von: Pitter

Aber normalerweise brauche ich beides um die Rente zu überprüfen.
Denn um die Rentenformel anzuwenden, werden mehrere Daten gebraucht.
Es bringt mir also nichts wenn ich mein Jahreseinkommen nicht mit den mir gutgeschriebenen Entgeltpunkten vergleichen kann.
Ich habe noch keinen Rentenbescheid, warte aber täglich darauf.

Also wenn Sie unbedingt rechnen wollen:
In der Anlage 1 zum SGB VI finden Sie die Durchnittsentgelte
http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbvi/anlage_1_572.html

Jetzt nehmen Sie Ihre eigenen Verdienste und teilen sie durch die entsprechenden Werte.
Notwendig sind 5 Stellen nach dem Komma. Die fünfte Stelle wird zum aufrunden/abrunden benötigt.

Viel Vergnügen

Agnes

von
RFn

Aber beachten Sie, dass in der Anlage 3 nur die vollwertigen Beitragszeiten enthalten sind. Wenn Sie die Anlage 4 nachvollziehen wollen, werden Sie Schwierigkeiten haben, wenn im Versicherungsverlauf viele Anrechnungszeiten enthalten sind.
Beschränken Sie sich darauf zu überprüfen, ob in der Anlage 2 (Versicherungsverlauf) alle rentenrechtlichen Zeiten enthalten sind. Die Berechnungen ab Anlage 3 erfolgen maschinell im Bruchteil einer Sekunde; mit der Hand kann das heutzutage kein Mensch, das würde auch bei einem ausgebildetem Fachmann je nach dem Versicherungsverlauf mindestens einen Tag dauern.
Aber rechnen Sie ruhig, Rentner haben ja viel Zeit.

von
Agnes

Noch hat @Pitter ja keinen Rentenbescheid.

Lassen wir ihm doch das Vergnügen selbst zu rechnen!!

Agnes

PS: Wenn Sie Excel zur Berechnung verwenden, nehmen Sie die Funktion "RUNDEN; 4"