Entgeltumwandlung öffentlicher Dienst

von
Fridolin

Hallo.

Gilt der Bruttoverdienst oder der Bruttoverdienst abzüglich dem Betrag einer Entgeltumwandlung für die Hinzuverdienstgrenze einer teilweisen Erwerbsminderungsrente?

Gruß

von
Fridolin

Hier ein Beispiel:

Bruttoverdienst: 1200 Euro

Bruttoverdienst bei Entgeltumwandlung (300 Euro): 900 Euro

Mindesthinzuverdienstgrenze teilweise EMR 2013: 929,78 Euro

Da die Mindesthinzuverdienstgrenze nicht überschritten ist bekommt man die volle teilweise Erwerbsminderungsrente.

Ist das so?

Experten-Antwort

Hallo Fridolin,
bei der Überprüfung der Hinzuverdienstgrenzen bleiben Entgeltbestandteile, die im Rahmen einer Entgeltumwandlung für die betriebliche Altersvorsorge verwendet werden unberücksichtigt. Sie stellen somit kein Arbeitsentgelt dar, das Bruttoentgelt ist um diesen Betrag zu mindern.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.