Entscheidungsfrist EMR

von
Joe

Hallo Lieber Experten,

wieviel Zeit darf sich die DRV nehmen um eine EMR zu entscheiden ?
Natürlich kann die endgültige Entscheidung durch Widerspruch und Klage weiter verzögert werden.

Gibt es gesetzlich festgelegte Bearbeitungsfristen ?

von
Puschel

[quote=327832]Hallo Lieber Experten,

wieviel Zeit darf sich die DRV nehmen um eine EMR zu entscheiden ?
Natürlich kann die endgültige Entscheidung durch Widerspruch und Klage weiter verzögert werden.

Gibt es gesetzlich festgelegte Bearbeitungsfristen ?

Bei mir dauert es schon über 2 Jahre. Das sagt doch schon alles

von
Schorsch

Zitiert von: Joe

wieviel Zeit darf sich die DRV nehmen um eine EMR zu entscheiden ?
Gibt es gesetzlich festgelegte Bearbeitungsfristen ?

Es gibt keine verbindlichen Zeitvorgaben, da jeder Sachverhalt unterschiedlich ist.
Nur wenn ein Antrag monatelang unbearbeitet liegen bleibt, kann eine sogenannte Untätigkeitsklage eingereicht werden.

Bei klarem Sachverhalt dauert es ein paar Wochen und bei nicht eindeutigen Sachverhalten kann es mehrere Monate oder Jahre dauern, bis ein abschließender Bescheid erteilt wird.

Mein damaliger Rentenantrag wurde bereits nach zwei Wochen (zunächst) abgelehnt.
Das anschließende Widerspruchsverfahren dauerte ca. sieben Monate und bis dann das Sozialgericht tätig wurde und zu meinen Gunsten urteilte, vergingen noch mal ca. siebzehn Monate.

MfG

Experten-Antwort

Hallo Joe,
gesetzliche Bearbeitungsfristen für Renten wegen Erwerbsminderung gibt es nicht. Die Rentenversicherungsträger sind allerdings gehalten schnellstmöglich über Anträge zu entscheiden. Bei der Prüfung, ob Erwerbsminderung vorliegt, müssen gegebenenfalls Gutachten von vielen unterschiedlichen Gutachtern angefordert werden, was lange Bearbeitungszeiten des Rentenantrags zur Folge haben kann. Wenn Sie schon längere Zeit auf Ihren Rentenbescheid warten, erkundigen Sie sich am besten direkt bei Ihrem Rentenversicherungsträger was der Bescheiderteilung entgegensteht.