Entwöhnungsbehandlung Dauer

von
Carolin

Ich habe eine Frage zur bewilligten Dauer einer stationären Entwöhnungsbehandlung:
Mir wurden vom Rentenversicherungsträger 15 Wochen per Kostenzusage bewilligt.
Bereits im Vorfeld und auch in der Wartephase der Bearbeitung, in der ich nun seit 4 Monaten bin und diese ohne Rückfälle in Begleitung ambulanter Psychtherapie verbringe, bin ich von einer kürzeren Dauer des stationären Aufenthaltes ausgegangen.

Durch die lange Dauer der Entwöhnung wird meine Situation bei der Heimkehr sich so gestalten, dass ich in Stress geraten werde.

Welche Möglichkeiten habe ich nun also, um im Vorfeld eine zufriedenstellende Regelung zu finden?

Herzlichen Dank für die Antworten.

von
Jockel

Treten die Entwöhnungsbehandlung doch erstmal an und besprechen alles weitere vor Ort mit den Ärzten.
Sie haben sich zur Entwöhnungsbehandlung entschieden und damit einen ersten, richtigen Schritt gemacht. Machen Sie weiter und lassen sich nicht Vorfeld von den genannten 15 Wochen irritieren.

von
-

Bereits in Ihrem Bewilligungsbescheid steht:"... aus medizinischen Gründen kann die Leistung abgekürzt oder verlängert werden. Ausschlaggebend für die Behandlungsdauer ist die medizinische Beurteilung durch die Ärzte der Rehaeinrichtung."
In diesem Sinne sollten Sie das mit Ihren Ärzten in der Einrichtung klären und sich nicht im Vorfeld von der Leistungsdauer irritieren lassen.