Ererwerbminderungsrente ändern in Rente wegen Schwerbehinderung

von
Heinz

Ich bin seit fast Jahren Erwerbsminderungsrentener.
Macht es Sinn, zu meinem 63. Geburtstag meine Rente in die Rente wegen Schwerbehinderung umwandeln zu lassen und geht das überhaupt?

von
-_-

Suchen Sie unter
http://www.ihre-vorsorge.de/Beratungsstellen.html
eine Auskunfts- und Beratungsstelle aus und vereinbaren Sie einen Termin. Dort wird man prüfen, welche Möglichkeiten bestehen und Sie kostenfrei entsprechend beraten. Sofern die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen bei Ihnen vorliegen, können Sie eine Altersrente beantragen (wird dort am Bildschirm aufgenommen, Sie unterschreiben nur). In den meisten Fällen ergibt sich aber leider kein höherer Zahlbetrag. Die Altersrente würde dann in Höhe der bisherigen Rente gewährt.

Experten-Antwort

Hallo Heinz,

in der Berechnung der Rente wegen voller Erwerbsminderung ist ein Abschlag von maximal 10,8 % eingerechnet, wenn der Leistungsfall vor dem 60. Lebensjahr eingetreten ist. Sofern die Wartezeit von 35 Versicherungsjahren erfüllt ist und ein Schwerbehindertenausweis von mindestens 50 % vorliegt, empfiehlt sich der Umwandlungsantrag, da diese Rentenart ab dem 63. Lebensjahr abschlagsfrei gezahlt wird.