Erhalt von Entgeldpunkten

von
Simone

Ich beziehe schon länger eine befristete EMR.

Meine bisher erreichten Entgeldpunkte sind laut Rentenbescheid über Beitragszeiten rund 23, sowie über die Berücksichtigung beitragsfreier bzw. Beitragsgeminderter Zeiten ca 8. so dass in die Grundberechnung rund 31 Punkte eingingen .

Wenn meine Rente einmal auslaufen sollte und ich vor meiner Altersrente wegen meinem Alter (P 56 und früheren EMR - Bezug) keine Arbeit mehr finde, hätte ich folgende Frage:

Die durch eingezahlte Beiträge erwirtschafteten Rentenpunkte von 23 bleiben erhalten. Das weiß ich. Nun ist die Frage, ob sich die EP für beitragsfreie bzw. geminderte Zeiten der Grundrechnung reduzieren, weil ja bei der Berechnung zur Altersrente im Verhältnis zur Gesamtleistung sich dieses Verhältnis durch die Zeiten des SGB 2 Bezug verschlechtert? Also ich habe wirklich keine Ahnung von der Materie, wüsste aber gern ob mir bei , dann bis zur Rente einsetzenden ALG 2 Bezug, und sich das dadurch schlechtere Verhältnis in der Gesamtlebensleistung die Entgeldpunkte reduziert werden . Oder kann ich davon ausgehen kann, dass die rund 8 EP genau , wie die durch Einzahlung erworbenen Entgeldpunkte , sich nicht tendenziell bei der Berrechnung der Altersrente und der zusätzlichen Berücksichtigung der neuen ALG 2 Zeiten verringern?

von
Siehe hier

Machen Sie einen Termin in einer Beratungsstelle der DRV, daß kann hier nicht beantwortet werden.

Experten-Antwort

Hallo Simone,
der Tipp von "Siehe hier" ist gut.
Bei einem Termin in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung können Sie sich die Rentenberechnung, Besitzschutz etc. für Ihren konkreten Fall erläutern lassen. Nehmen Sie unbedingt Ihre(-n) Rentenbescheid(-e)zu diesem Termin mit.