Erkrankt vor Rehabeginn

von
Alex

Guten Tag,

in 8 Tagen werde ich eine Rehamaßnahme beginnen. Jetzt bin ich erkrankt und muss mich in ärztliche Behandlung/Untersuchungen begeben. Die Rehamaßnahme hat nichts mit der jetzigen Krankheit zu tun.

Was muss ich jetzt bitte beachten, da ich im Krankengeldbezug stehe?

von
Schade

Da fragen Sie doch am besten den Arzt der die akute Krankheit behandelt ob Sie bis zur geplanten Reha wieder gesund sind oder nicht.

Je nach ärztlichem Rat gehen Sie in Reha oder verschieben diese, bzw. sagen diese ab.

Dazu informieren Sie sowohl die Rehaklinik als die Sachbearbeitung des RV Trägers.

Alles weitere ergibt sich dann.

Experten-Antwort

Hallo Alex,

wie von Schade perfekt beschreiben, ist die Aussage des Arztes (und Ihre eigene Einschätzung) wichtig, ob sie die Maßnahme zur Rehabilitation antreten können. Wenn nicht, muss mit der Klinik geklärt werden, ob eine Verschiebung der Reha möglich ist.

von
Alex

Danke.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.