Erkrankt vor Rehabeginn

von
Alex

Guten Tag,

in 8 Tagen werde ich eine Rehamaßnahme beginnen. Jetzt bin ich erkrankt und muss mich in ärztliche Behandlung/Untersuchungen begeben. Die Rehamaßnahme hat nichts mit der jetzigen Krankheit zu tun.

Was muss ich jetzt bitte beachten, da ich im Krankengeldbezug stehe?

von
Schade

Da fragen Sie doch am besten den Arzt der die akute Krankheit behandelt ob Sie bis zur geplanten Reha wieder gesund sind oder nicht.

Je nach ärztlichem Rat gehen Sie in Reha oder verschieben diese, bzw. sagen diese ab.

Dazu informieren Sie sowohl die Rehaklinik als die Sachbearbeitung des RV Trägers.

Alles weitere ergibt sich dann.

Experten-Antwort

Hallo Alex,

wie von Schade perfekt beschreiben, ist die Aussage des Arztes (und Ihre eigene Einschätzung) wichtig, ob sie die Maßnahme zur Rehabilitation antreten können. Wenn nicht, muss mit der Klinik geklärt werden, ob eine Verschiebung der Reha möglich ist.

von
Alex

Danke.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.