Erkrankung in ATZ

von
tstef1

Ich habe seit 05.2009 ATZ (4 + 4 Jahre), bin Angestellter bei einer Behörde in Bayern.
Ich habe gehört, daß alle Krankentage bei ATZ addiert werden, auch Erkrankungen von 1 Woche und weniger und dann die Summe aller Krankentage über 6 Wochen nachgearbeitet werden muß. Ist da was Wahres dran?
mfg

von
-_-

Nach meiner Kenntnis ist das wohl so. Allerdings ist das eine arbeitsrechtliche Frage, die nicht in diesem Forum beantwortet wird. Wenn Sie bei einer Behörde arbeiten, sollte diese Frage der Personalrat oder die Personalabteilung aber beantworten können.

Experten-Antwort

Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an Ihre Personalstelle bzw. Personalrat.

von
paule

Das ist Grottenfalsch.
Sie müssen lediglich die Krankheitstage die über die Lohnfortzahlung von 6 Wochen hinausgehen zur Hälfte nacharbeiten.

von
Hans

Hallo, warum gibt der Experte keine Antwort? Ich kann es Ihnen sagen. 6 Wochen Lohnfortzahlung gibt es immer auch in ATZ. Ein Beispiel, nach den 6 Wo. noch 8 Wo. krank,davon 50% also 4 Wo. nacharbeiten. Gruß Hans

von
Kein Forum für Arbeitsrecht!

"Hallo, warum gibt der Experte keine Antwort?"

Weil das Forum arbeitsrechtliche Fragen nicht beantwortet.

von
Können sie nicht lesen

16.02.2010, 10:24 Uhr

Zu exakt diesem Zeitpunkt hat der Experte eine Antwort gegeben.Können sie nicht lesen???????

Ist ja für den normalen Menschenverstand klar das wir uns hier in einem Forum der Rentenversicherung befinden,und völlig klar das man hier keine arbeitsrechtlichen Fragen klären kann.Naja für den normalen Menschenverstand...

Schon etwas unverschämt dann direkt gleich rumzuschreien.

Experten-Antwort

Hallo tstef1,

die Frage, ob und ggf. wie lange die Krankheitszeit nachgearbeitet werden muss, hängt insbesondere von der Frage ab, ob während des Krankengeldbezuges weiter Aufstockungsleistungen und Wertguthabensteigerungen erbracht werden. dies können Sie letztlich nur mit Ihrem Arbeitgeber klären. Detailliertere Informationen hierzu erhalten Sie z. B. hier: http://www.deutsche-rentenversicherung-regional.de/Raa/Raa.do?f=ATGR2.5

von
Hans

Zu Wortmeldung-Können sie nicht lesen- Halten sie ihre Klappe, sie Blödkopf.

von
Können sie nicht lesen

Naja wenigstens können sie lesen.Ist ja schonmal etwas.Als nächstes sollten sie mal versuchen zu denken.

:-)))

Viel Glück