Ermittlung von Rentenpunkten

von
H. Barkowski

Ich lebe in Mecklenburg/ Vorpommern und arbeite in Schleswig-Holstein. Gilt für dei Emittlung meiner Rentenpunkte mein Wohnort oder der Sitz des Arbeitgebers? wie verändert sich der Sachverhalt wenn der Arbeitgeber in die neuen Bundesländer umzieht?

von
zelda

Sehr geehrter Herr Barkowski,

es gilt die Regelung des § 254 d SGB VI

- (ständiger) Arbeitsort neue Bundesländer: Entgeltpunkte Ost
- Arbeitsort alte Bundesländer: Entgeltpunkte

(mal von einigen Ausnahmen abgesehen)

Wohnort oder Sitz des Arbeitgebers spielen keine Rolle

MfG

zelda

von Experte/in Experten-Antwort

Wie schon angeführt gilt die Regelung des § 254d SGB VI. Beitragszeiten für eine Beschäftigung im Beitrittsgebiet liegen dann vor, wenn der Beschäftigungsort bzw. Tätigkeitsort im Beitrittsgebiet lag.
Für die Zuordung von Engeltpunkten oder Entgeltpunkten (Ost) für eine Zeit des Leistungsbezugs (z. B. Krankengeld oder Arbeitslosengeld) kommt es nicht auf den Wohnort/Aufenthaltsort des Leistungsempfängers oder den Sitz des Leistungsträgers an, sondern darauf, ob die Leistung aus einem Westentgelt oder einem Ostentgelt berechnet wurde. Die Zeiten des Leistungsbezuges erhalten demnach Entgeltpunkte (Ost), wenn der Leistung ein im Beitrittsgebiet erzieltes Arbeitsentgelt zugrunde lag.